Kontopfändung, was nun?

4 Antworten

Die Kontopfändungen werden von Ihrer Bank beachtet, aber es wird nur - im Rahmen des (komplizierten) P-Kontos - dann zu Abführungen kommen, wenn sich ein ausführbarer Betrag ergibt.

Sofern Ihre lfd. Lebenshaltungskosten Ihre Einnahmen (bzw. Ihren Pfändungsfreibetrag) übersteigen, müssen Sie sparen und Ihre Einnahmen verbessern oder letztlich Insolvenz anmelden.

Eine Freibetragserhöhung ist an gewisse Voraussetzungen - § 850k abs 2 ZPO (https://ogy.de/gq5l) - gebunden. Ob die bei Ihnen erfüllt sein könnten, kann mangels Angaben dazu nicht mitgeteilt werden. Sollten Sie ohne gesetzliche Unterhaltspflichten und nicht dauerhaft krank sein, wird es kaum bzw. keine Erhöhungsmöglichkeiten geben.

Sie sollten sich an die örtlich zuständige Schuldnerberatung wenden.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite bei einer Bank in der Rechtsabteilung

Hallo,

- Termin bei der Schuldnerberatungsstelle (bloß keine Ganoven aus dem Internet) ggf. Privatinsolvenz !

- Antrag Erhöhung Freibetrag P-Konto durch das Vollstreckungsgericht

Vollstreckungsgericht ist mit wenigen Ausnahmen nicht für die Erhöhung von P-Konto-Freibeträgen zuständig! https://ogy.de/gq5l

0

Der Freibetrag kann nicht erhöht werden.

Das müsste dann aber neu seit 2020 sein, hast du dazu eine Quelle ?

0
@Gaenseliesel

Das ist nicht neu - wegen Steuerschulden und Miete gibt es keine Erhöhung.

1
@correct

soweit klar..... aber vielleicht gibt es Familienmitglieder/Unterhaltspflichten die nicht ausreichend berücksichtigt sind..... geht zwar nicht aus der Frage hervor aber dieser Hinweis kostet auch nicht mehr !

Hätte deine Antwort: " einen Freibetrag gibt es nicht " den Zusatz, nicht für Miete und Steuern, wäre dieser Punkt deutlich hilfreicher !

0
@Gaenseliesel

Du weisst, dass ich es nicht so mit der Geduld habe - Rest einer Berufskrankheit.

Sie ist selbständig - da kann man schon mehr erwarten.

0
@Gaenseliesel

Gerade dazu könnte ich ganze Bücherregale vollschreiben - die würden für zahl Jahre Kopfschütteln genügen.

0
@correct

lach.......du k ö n n t e s t, dazu fehlt dir doch wieder die Geduld ! ;-)

0
@Gaenseliesel

Ne, beim Bücher "machen" bin ich stetig - derzeit "Bay of Fundy" und "Antarctica".

0
@correct

Was weiß man denn über " Antarktica " ?

Mich fröstelt .......

0
@Gaenseliesel

... und das zurecht - schuld ist der zirkumpolare Meeresstrom.

Ernest Shackleton - der Held meiner Jugend

Mrs. Chippy - die Bordkatze

Seeleopard - für mich die "schönste" Robbe

Königsalbatross - mein Lieblingsvogel

Mt. Erebeus - der südlichste aktive Vulkan der Erde

Der tiefste Punkt ist der 2496 m unter dem Meeresspiegel liegende Bentley-Subglazialgraben in Westantarktika. Er gilt als der tiefste nichtunterseeische Punkt der Erde

und ... und ...und ... ein Buch eben.

0
@correct

scheint schon interessant zu sein, taucht man tiefer in diese Materie ein ! Mir wäre schon das Thema zu kalt.....du kannst Hobbys haben......aber warum auch nicht, wenn's interessiert !

0
@Gaenseliesel

Das Hobby heisst ganz einfach "Wissen" oder auch "Wissenschaften".

Dafür schaue ich aber weder "Lindenstrasse", "Dschungelcamp" und solchen Mist.

Hast Du Mrs. Chippy gegoogelt. Sie hat ja "ein Buch geschrieben" - Du lachst Dich tot.

0
@correct

Lach.... ne du, " Rote Rosen " auch nicht !

Lustige Bücher lese ich sehr gern .... google ich gleich mal !

Ich hab im Sommer letzten Jahres dieses Buch nicht im Garten zu Ende lesen können ....musste ständig laut lachen und das war mir extrem peinlich.

Tommy Jaud Hummeldumm Roman

0
@Gaenseliesel

Das kann ich mir gut vorstellen.

Mir liegt sowas nicht - mein Lesestoff muss Wissen vermitteln.

Ich empfehle James A. Michener - gibt es nur noch auf eBay oder so.

Ich wette übrigens - Du kennst einiges von ihm, ohne es zu ahnen.

Google den Mann mal.

1

Was möchtest Du wissen?