Kontopfändung? Kann man ein neues Konto aufmachen bei einer anderen Bank, ohne das die Gläubiger es mitbekommen?

3 Antworten

Nein, das ist nicht zulässig gemäß der Zivilprozessordnung.

Die Bank wird das auch gar nicht zulassen, denn durch die Schufa Abfrage wird die Bank davon erfahren, dass es bereits ein P-Konto gibt.

Sollte die Bank trotzdem eines eröffnen, kann das Rechtsfolgen für dich haben. Einmal ist es ein Straftatbestand, bei dem du gegen §288 und §263 StGB verstößt.

Und wenn der Gläubiger es erfährt, kann er nach §850k Abs.9 ZPO beantragen, das P-Konto zu pfänden und sich dabei aussuchen, welches.

Wo steht, dass bereits ein P-Konto besteht?!

0

Verstehe ich die Frage so, dass Du ein normales Konto hast und dann bei einer anderen Bank ein P-Konto eröffnen willst?

Das wäre zulässig. Allerdings wirst Du bei den sicher schon vorhandenen negativen Schufa-Einträgen lange nach einer suchen müssen die Dich als Kunden haben will.

Wieso wandelst Du nicht das vorhandene Konto in ein P-Konto um?

Hoffentlich kommt Dir nicht der Gedanke 2 P-Konten führen zu wollen. Das wäre unzulässig.

Versuchen kannst Du es - die neue Bank wird aber nicht mitspielen.

Wann hast Du zuletzt das Vermögensverzeichnis abgegeben?

Was möchtest Du wissen?