Kontomissbrauch

2 Antworten

Es kann eigentlich nicht sein, das Du 30 Jahre keinen Kontoauszug erhalten hast. Oder war da noch die Adresse von Deinen Eltern hinterlegt wo Du mal gewohnt hast. Dann haben die die Post von der Bank entgegengenommen und Du hast so nie was erfahren. Ich würde die Regulierung mit Hinweis auf nicht zugestellte Kontoauszüge verweigern. Du hast ja keinerlei Kontoabschlüsse autorisiert.

Dann war es aber auch sein Fehler, wenn er der Bank seine aktuelle Anschrift nicht mitgeteilt hat (wozu man nach den AGB verpflichtet ist).

Man könnte allenfalls den Eltern vorwerfen, ihm seine Post nicht weitergeleitet zu haben.

0

Konten können üblicherweise nicht "umgeschrieben" werden. Man eröffnet in solchen Fällen ein neues Konto und löst das bisherige auf.

Das Auflösen kannst Du natürlich in die Wege leiten, das Eröffnen eines anderen selbstverständlich nicht.

Aktuell hast Du Schulden bei der Postbank. Wenn Du die loswerden willst, brauchst Du die Mithilfe Deines Vaters. Spielt der nicht mit, musst Du gegen ihn klagen.

so sehe ich es auch, Mikkey !

Zum Vorteil wäre natürlich, "Knetgummi" und Vater finden eine familienfreundliche Lösung, ohne den Klageweg !

Der Vater war sich seinerzeit möglicherweise gar nicht bewusst, welche Konsequenzen auf sein Knetgummi ;-) zukommen kann, wenn er das Konto einfacherweise für sich weiter nutzt.

K.

3
@Gaenseliesel

Ja, natürlich, alles Andere würde dazu führen, dass die Postbank das Konto fristlos kündigt und sofort den Ausgleich der Überziehung fordert. Das mag aber bei einer Klage ebenfalls geschehen.

Gemeinsame Lösung hat also absolute Priorität.

Übrigens dürfte der Vater das Konto über die doch ziemlich lange Zeit doch ganz leidlich bedient haben, immerhin hat die Postbank nie Bedarf gehabt, sich beim Knetgummi zu melden.

2
@Mikkey

" Knetgummi " ..... mir fallen nie solche Kreationen zu Aliasnamen ein....lach !

Mein Kind ist kreativer, irgendwo hat er sich u.a. als " Pferdefresse " oder " Schlechter Umgang " angemeldet.

Lach - aber muss ich denn gleich alles von mir Preis geben ? Sicher nicht ! ;-))))))

1
@Gaenseliesel

naja- dass du Gänse hütest hast du uns ja wissen lassen - komisches Hobby im 21. Jhdt.

;-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

2
@blnsteglitz

clever nicht wahr ? weißt du als Großstadtmietze eigentlich, was Gänse zur Weihnachtszeit so an zusätzliche Scheine bringen ?

;-)) K.

2

Vater verstorben, Freundin hat das ganze Bargeld

Mein Vater ist verstorben. Er war die letzten 3 Monate nur zuhause oder im Krankenhaus. Seine Lebensgefährtin hat das ganze Konto abgeräumt und nur 20 Euro auf dem Giro gelassen. Ich benötige das Geld um die Beerdigung zu bezahlen. Habe ich eine Möglichkeit das Geld zu fordern?

...zur Frage

wie kann der Dauerauftrag abgebucht werden, ohne Guthaben und kein Dispo eingerichtet?

Hi an Alle.

Wir haben hier ein mächtiges Problem. Meine Frau hatte mal einen Dauerauftrag eingerichtet für die Miete. Den hatte sie mitte April aufgelöst und trotzdem ist der am 1.mai abgebucht wurden und wir hatten es jetzt erst bemerkt. Zu dieser Zeit war fast kein guthaben drauf und das konto ist so eingerichtet das Sie nie im Minus gehen kann. Aber wie gesagt, der betrag ist trotzdem runter gegangen und nun steht ein dickes minus davor. Darauf hin haben wir sofort die zuständige bank angerufen und dieser bankberater hatte uns gesagt das er das zugestimmt hat das der betrag abgebucht werden kann ohne unser WISSEN!!!

Meine frage ist einfach, darf das der bankberater einfach so entscheiden ohne uns darüber zuinformieren und besteht denn die möglichkeit das geld wieder zurückzufordern? denn laut bank; geht es nicht aber ich bin der meinung doch.

wir hoffen uns kann jemand helfen.

Danke im Vorraus Fam. Kämpfe

...zur Frage

Ehemann verstorben sein Konto im minus. Bank sperrt Witwe ihr Konto

Mein Vater ist vor kurzem verstorben und hatte sein Giro Konto im Minus. Meine Mutter hat ein eigenes Konto welches jetzt auch von der Bank gesperrt wurde. Ist das erlaubt? Sie muss ja an ihre eigene Rente usw kommen. Kann uns vielleicht jemand helfen?

...zur Frage

Lastschrift stornieren - was, wenn Konto des Abbuchenden erloschen?

Lastschriften kann man zurückgehen lassen. Das geht einige Wochen.

Ich frage mich nur: was passiert, wenn der Abbuchende in der Zwischenzeit das Konto gekündigt hat? Bekomme ich dann mein Geld auch wieder?

Oder hat der Abbucher eine Sperre für die Kontoauflösung? Wie ist das geregelt?

...zur Frage

Nach Bestellung PayPal im minus. Ware trotzdem bezahlt und bestellt?

Habe was über PayPal bezahlt. Mein Konto steht nun 37€ im minus, welches ich nächsten Monat, also nächste Woche ausgleichen werde. Ich hatte unbemerkt nicht genügend Deckung auf dem Bankkonto, weshalb mir -1,60€ dort abgebucht wurden, für "Entgelt für die berechtigte Ablehnung". Wurde die Ware, die ich bestellen wollte denn jetzt trotzdem bezahlt? Bei PayPal selber steht, das die Transaktion erfolgreich war. Und wie gleiche Ich PayPal und Bankkonto wieder aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?