Konto-Hopping: kann ich damit Geld machen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meiner Ansicht nach lohnt Konot -Hopping sehr wohl aus folgendem Grund: der Konkurenzdruck unter den Banken war nie größer als heute. Die Banken biete heutzutage innerhalb nur kurzer Zeitfenster Konten mit marktÜBERdurchschnittlichen Konditionen/Zinsen an. Lockangebote halt. Damit locken Sie neue NeuKunden an, die dann anschließend, wenn ihre Zinsen nach 6 Monaten wieder fallen, zu träge sind zum wechseln.

Wem es gelingt, diese ZeitFenster geschickt auszunutzen, der hat STETS Konten zu marktüberdurchschnittlichen Zinssätzen.

Ich schaue regelmäßig auf Werbung durch Support gelöscht unter -> "Services & Extras" -> Konto-Radar nach und kassiere für die Eröffnung kostenloser Konten monatlich ca. 100,- . Ich habe zwei zentrale GiroKonten, die ich selten wechsele und daneben etliche Tagesgeld- und FestgeldKonten, die ich nach Ablauf der interessanten "Hallo Neukunde"-Zinsphase auch wieder kündige - alles kostenlos.

So gelingt es mir, stets Konten mit den allerbesten Konditionen zu haben und daneben noch Startgelder der Banken einzustreichen. Leichter kann man es euch nicht machen...

Übrigens habe die bei Werbung durch Support gelöscht einen kostenlosen Workshop "Geldmanagement". Den habe ich Ostern mal gemacht und verstanden, wie es läuft!

Ja ja, erst locken sie einen als Neukunden mit erhöhten Zinsen (über MarktNiveau) und dann werden Sie nach x Monaten in der Regel gesenkt. Habe über 30 Jahre in der Bankenbranche gearbeitet und selbst diese Produkte mit generiert.

Das Problem ist, das der Markt gemeinsam mit den Zinsen stets in Bewegung ist. Einfach zu behaupten, die Bank xy hat die besten Konditionen, mag für den aktuellen Tag stimmen, aber morgen evtl. schon nicht mehr.

Wer wirklich eine sichere Geldanlage mit einer Verzinsung duaerhaft über Marktniveau haben möchte, darf nicht zuträge sein, seine Gelder regelmäßig umzuschichten.

Der Markt ist ständig in Bewegung. Welche Konten Top-Konditionen bieten, zeigt mir am besten eine Seite, die das eigentlich nur nebenbei macht: ein Anbieter für ManagerSeminare: Werbung durch Support gelöscht

Hier nutze ich zweimal wöchentlich einen super hilfreichen KontoRada, zu finden unter ->"Services & Extras". Zudem bieten die einen OnlineWorkshop Geldmanagement (kostenlos, leider aber limitierter Zugang! Also nicht verträumen) an, zu finden wir unter -> "Online-WorkShops". Mit KontoRadar habe ich schon in manchen Monaten 70,- bis 140,- € nebenher verdient. Mit dem Workshop habe ich in meinem Haushalt monatl. 94,- € eingespart (sind im Jahr immerhin 1.128,- €)

Die haben da bestens recherchiert. Die haben oft sogar schon Tage vorher, bevor (!) die Bank selbst eine Zinsanpassung kommuniziert, die Info bereits in ihren Vergleichstabellen! Das coole ist, dass die meist auch Konten im Programm haben, bei denen man noch eine fette Geldprämie zur Belohnung als Startgeld von der Bank erhält! Super!

Was möchtest Du wissen?