Konto gesperrt durch Wechsel?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein. Ich würde zunächst ein normales Konto bei der neuen Bank eröffnen. Dann alle Eingänge umleiten auf das neue Konto. Und erst, wenn das geklappt hat, das alte Konto und die P-Funktion löschen und dann das neue Konto in ein P-Konto umwandeln lassen.

Ok, danke. Also wäre es nicht rechtens, wenn meine alte Bank mein Konto sperren würde bzw. das machen die nicht, richtig?

0
@Mimimaus966

Doch, das ist legal, zwingend notwendig und wird gemacht werden.

0

Das ist zwar nicht die Antwort auf die Frage, aber die richtige Reihenfolge für ein neues P-Konto.

0

Ja klar. Oder wollen Sie dort noch mehr Schulden machen bzw. hinterlassen? Da Sie wohl ein Privatinsolvenzverfahren beabsichtigen, wäre die Ausweitung des Schadens der bank durch neue Schulden, die Sie nicht zurück bezahlen können, (Eingehungs-)Betrug.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite bei einer Bank in der Rechtsabteilung

Nein, das ist nicht richtig. Die Sache ist geklärt und es ist schade, dass sie einen Menschen so abstempeln. Nicht jeder hat aus böser Absicht Schulden gemacht.

0
@Mimimaus966

Die Sache war nicht geklärt. Ich habe niemanden abgestempelt, das ist eine böswillige Unterstellung ihrerseits. Wenn Ihnen die Wahrheit - Warnung vor der Eingehung neuer Schulden bei beabsichtigtem Insolvenzverfahren, da das dann Betrug wäre - nicht paßt, haben Sie ein Problem mit der Realität. Dafür kann dann aber ich nichts.

0

Was möchtest Du wissen?