Kontenabfrage durchs Finanzamt- kann ich irgendwo erfragen, ob ich Betroffener bin?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du keinen mist gebaut hast bzw. kein begründeter verdacht der steuerhinterziehung besteht wird man auch nicht auf deine kontn zugreifen WOLLEN. das ist ja zuviel arbeit wo nichts bei rumkommen würde.

nur dort wo es sich lohnt wegen eines verdachts wird die steuerbehörde einblick verlangen.

Daten werden von den Finanzbehörden wie von einem Staubsauger angesaugt, beispielsweise der Freistellungsauftrag.

Kontenbewegungen kann das Finanzamt aber nur dann anfordern, bei Verdacht zum Besipiel auf Steuerhinterziehung. Wenn das Finanzamt sich also diesbezüglich meldet, ist schon alles passiert.

Die Datensammelwut des Staates ist schon bedenklich, die Datenschützer wissen das. Leider werden nur die größten Fehlleistungen von den Gerichten kassiert.

Was möchtest Du wissen?