Kommen Geschwister in der Erbfolge vor Nichten /Neffen? Was ist bei unterschieldlichen Stämmen?

1 Antwort

Dein Problem ist, das Du die genauen damaligen Verhältnisse nicht kennst.

  • Lebte Deine Tante mit dem Onkel in Zugewinngemeinschaft, oder Gütertrennung? Bei Zugewinngemeinschaft hat sie 1/4 Vorab, sonst nein.

  • Wenn Dein Onkel drei geschwister hatte, waren sie gesetzliche Erben. Die Kinder eines gesetzlichen Erben treten an die stelle des Vaters/der Mutter. Hatte Dein Onkel also 2 noch lebende Geschwister und einen weiteren, aber schon verstorbenen Bruder, der aber kinder hatte, so bekommen die Kinder den Anteil dieses Bruders.

  • Haben seine Geschwister damals einfach verzichtet, weil sie es nicht brauchten, oder der Frau des Onkels nichts wegnehmen wollten, so ist/war das deren SAche.

  • Das die Nichte den Anteil des Vaters reklamiert, ist grundsätzlich absolut OK. trotzdem würde ich prüfen, ob die Fristen eingehalten wurden. Gehe doch einfach mal zur Rechtsauskunft des Amtsgerichts.

Erbe Nichte oder Neffe??

Wenn im Testament die Ehegatten sich gegenseitig als Erben einsetzen und dann da sie keine Kinder haben einen Neffen von der Seite des Mannes als Erben einsetzen. Dann aber stirbt der Mann als erstes und sie Erbt. Von ihrer seite gibt es 2 Nichten die nicht im Testament stehen...Erben die nun oder der Neffe. ...?

...zur Frage

Onkel ist verstorben, ohne Testament... Wie hoch ist der Anteil am Barvermögen für meine Mutter, die die letzte lebende Schwester ist?

Neben meiner Mutter gibt es noch 6 Nichten und Neffen. Beim Bargeld geht es um rund 20.000 €.

...zur Frage

Kinderloser Witwer heiratet nochmal - wird Tochter der Ehefrau seine Erbin?

Wenn ein kinderloser Witwer nochmals heiratet, der selbst keine Kinder hat, wird dann die Tochter seiner Ehefrau zu seiner ERbin, wenn er verstirbt. Hintergrund ist, dass er selbst Nichten und Neffen hat, die er eigentlich als Erben einsetzen will, da er ein besonders gutes Verhältnis zu ihnen hat, sie sind wie eigene Kinder für ihn. Was müsste man da regeln?

...zur Frage

Können Neffe und Nichte die Schulden eines verschuldeten Onkels "erben", wenn er verstirbt?

Verstirbt der verschuldete Onkel und seine Familie schlägt das Erbe aus, werden nach dem Erbschaftsrecht dann Geschwister und deren Kinder (Neffe/Nichte des Verstorbenen) als "Erben" herangezogen und bekommen so die Schulden aufgedrückt ?

...zur Frage

Bis zu welchem Verwandtschaftsgrad hat man Anspruch auf Pflichtteil?

Wenn es keine direkten Verwandten mehr gibt (damit meine ich eigene Kinder, die eigenen Eltern oder Geschwister) gibt es dann noch Pflichtteilsberechtigte, z.B. Cousinen oder Nichte und Neffen oder kann man alles per Erbe jemand anderem vererben, mit dem man nicht verwandt ist?

...zur Frage

Pflichtteil Erbschaft Immobilie

Ich möchte ein Haus kaufen, dessen Eigentümer zwischenzeitlich verstorben ist.

1.) Im Testament wird ein Nicht-Angehöriger Alleinerbe der etwa zu 1/3 belasteten Immobilie sein. Es leben nur noch die Geschwister und Nichten der Verstorbenen. Diese werden im Testament nicht bedacht, könnten aber einen Anspruch auf Pflichtteil haben??

2.) Ich nehme an, dass das Finanzamt den Verkehrswert des Hauses ermitteln und zur Berechnung der Erbschaftssteuer heranziehen wird. Könnte ein durch ein Gutachten ermittelter niedrigerer Wert zu einer geringeren Erbschaftssteuer führen oder wäre ein Gutachten "rausgeschmissenes Geld"?

3.) Wie ermittelt sich der Pflichtteil der Geschwister: aus dem fiktiven Verkehrswert oder aus dem Verkaufserlös? Ich stelle diese Fragen, damit ich abschätzen kann, wie sich der ursprünglich mit der Verstorbenen "vereinbarte" Preis der Immobilie entwickeln wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?