Könnte man die Riesterzulage auch auf 2 verschiedene Verträge aufteilen? Wann sinnvoll?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, es ist möglich mehrere Riesterverträge zu haben und die Förderung dann auf mehrere Verträge aufzuteilen oder auch nur einen gefördert und die anderen ungefördert zu besparen.

Sinnvoll KÖNNTE es vielleicht sein sich die aktuell niedrigen Bauzinsen über ein Mini-Wohnriester jetzt zu sichern und diesen ungefördert zu besparen - denn der Riesteranbieter muss den Vertrag (hier die Bausparsumme) zu den selben Konditionen erhöhen wenn der Sparer mehr Einzahlt als anfänglich angegeben/geplant: Die Abgeschlossenen Soll-Zinsen hätte man somit sicher.

... sonst fällt mir nicht viel ein warum es gut sein könnte mehrere Riesterverträge parallel zu besparen ...

Maximal 2 Verträge pro Nase.

Sinnvoll, um Risikostreuung zu betreiben, also einen Teil in einen fondsgebundenen Riestervertrag und einen anderen in einen Banksparvertrag (oder - wer Lust und Vertrauen hat - in einen Versicherungsriester).

Was möchtest Du wissen?