Könnte die nun erfolgten Bundestagswahlen zur Konsequenz haben, daß der Garantiezins wieder sinkt ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn du uns noch daran teilhaben lässt, wie du auf diese Idee kommst, wäre das hilfreich.

ich sehe keinen Zusammenhang zwischen der Bundestagswahl und dem Garantiezins. Dieser wird nach klaren Regeln ermittelt und diese Regeln enthalten keine Wahlergebnisse oder Regierungsparteien als Parameter.

Die rechnerische Grundlage für den Garantiezins bilden doch die Staatsanleihen des Euroraums der Länder mit AAA Bonität- ich denke also nicht. Das Bundesfinanzministerium dürfte ja hoffentlich auch unabhängig davon entscheiden, welche Partei den Minister stellt!

Der Höchstrechnungszins wird nach festen Regeln definiert. Hier kann die Politik zwar die Spielregeln per Gesetz ändern, aber davon zeichnet sich nichts ab. Wenn also die Werte gesenkt werden, dann hängt das an der gesunkenen Umlaufrendite, nicht an politischen Ideen.

Der Garantiezins für einzelne Versicherungsprodukte ist ja in manchen Modellen bereits auf Null abgesenkt worden. Die Allianz und Ergo bieten entsprechende Verträge an.

Da es keinen Garantiezins gibt, kann der auch nicht gesenkt werden. Der Höchstrechnungszins, den Du vermutlich meinst, wird anhand der durchschnittlichen Umlaufrendite zehnjähriger Staatsanleihen ermittelt und darf höchstens 60% dieser betragen. Steht in Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) § 65.

Also selbst wenn es eine rot-rot-grüne Regierung gäbe, müsste der Höchstrechnungszins gesenkt werden, wenn die Kirterien erfüllt sind. Aber nicht, weil die Versicherer das wollen. Glaube mir, die würden ihn lieber wieder etwas anheben.

Was möchtest Du wissen?