Frage von xkircayi, 52

Könnt ihr mir bitte helfen?

So ich? hab ne Frage? Ich bin Student und arbeite auf 400€ Basis steuerfrei und möchte noch ein Beruf für 350€ aufnehmen. Meine Stundenzahl mit beiden Jobs beträgt 19h. Ich weiß dass ich sozialversicherungspflichtig bin aber das nehme ich in Kauf. Wie ist das mit dem Kindergeld? Weil im Internet steht, dass es auf die Studenanzahl kommt. Und wie ist es mit den steuern werden mir von beiden etwas abgezogen oder nur von dem 2 Minijob da ich im 1.Minijob steuerfrei angemeldet bin ? Danke für eure Antworten :D

Antwort
von wfwbinder, 35

Die Konstellation, die Du da wählst ist die vermutlich ungünstigste, die man für den Betrag finden kann.

 Ich bin Student und arbeite auf 400€ Basis steuerfrei 

Falsch. Sowohl Steuern, wie auch Sozialversicherung fallen an, werden aber pauschal vom Arbeitgeber entrichtet. ca. 32 %. Deine 400,- netto kosten den Arbeitgeber ca. 530,- Euro.

 und möchte noch ein Beruf für 350€ aufnehmen. 

Das sind auch weniger als 450,- Euro (somit erstmal Minijob) und daher werden die beiden Minijob zusammen gezählt zu einem Gehalt in der Gleitzone.

350,- + 400,- = 750,-. Damit fällt dann für alles Rentenversicherung an. 9,35 % RV-Abzüge. Arbeitlosenversicherung fällt nicht an.

Für den Fall, dass Du noch in der Familienversicherung wärst, würde das auch dahin sein. Du müstest Dich in der Studenten-KV versichern, falls Du es nicht schon bist.

Einkommensteuer fällt nicht an, wenn Du keine weiteren Einkünfte (z. B. in den Semesterferien) haben wirst.

Kommentar von xkircayi ,

Dankeschön für ihre Antwort :)
Ich habe mich falsch ausgedrückt es tut mit leid. Es ging mir um die Frage ob mir vom ersten Job etwas abgezogen wird da ich Steuerklasse 1 bin. Ich weiß, dass beim 2 Job Abzüge kommen aber wird davon der 1 Job auch beschädigt oder werden nur vom 2 job abzüge durchgenommen ?

Kommentar von wfwbinder ,

 Das sind auch weniger als 450,- Euro (somit erstmal Minijob) und daher werden die beiden Minijob zusammen gezählt zu einem Gehalt in der Gleitzone.

Du hast dann ein Gehalt von 750,- euro, von dem 9,35 % Rentenversicherung abgezogen werden.

Steuer ist kein Thema, weil die erst bei über 950,- Euro anfängt.

Gewinner ist Arbeitgeber 1, weil der keine 128,- Euro Arbeitgeberanteile mehr hat, sondern nur noch ca. 40,- Euro.

Ausserdem kommen für Dich die Kosten für die Studenten-KV dazu.

Antwort
von Primus, 28

Du solltest Dir folgenden Artikel durchlesen:

https://www.merkur.de/leben/karriere/weiterbildung-sti57177/nebenjobs-muessen-st...

Kommentar von xkircayi ,

Dankeschön für diesen Artikel lese ich mir sofort durch ! :)

Antwort
von RHWWW, 20

Hallo,

welche Art der Krankenversicherung besteht aktuell?

Gruß

RHW

Kommentar von xkircayi ,

Momentan bin ich Familienversichert aber da geh ich dann auch raus wenn ich einen 2 Nebenjob aufnehme.

Kommentar von RHWWW ,

Wenn bisher eine kostenlose Familienversicherung (über die Eltern) in einer gesetzlichen Krankenversicherung besteht:

1) Kranken- und Pflegeversicherung sind als Student vom Arbeitnehmer allein zu tragen: ca. 90 Euro monatlich (kein Zuschuss vom Arbeitgeber) -> Bafög-Bezieher erhalten auf Antrag einen Zuschuss vom Bafög-Amt

2) In der Rentenversicherung fallen 9,35% des Bruttoverdienstes als Arbeitnehmeranteil in der Rentenversicherung an (Arbeitgeber zahlt zusätzliuch auch 9,35%). Bei einem Verdienst zwischen 450 und 850 Euro brutto wird der Arbeitnehmeranteil wegen der Gleitzone verringert. Wenn man hier die Summe der Bruttoverdienste eingibt, erhält man die genauen Werte in der Rentenversicherung (Berechnungsmodus "mit Gleitzone"):

http://www.sueddeutsche.de/tools/gehaltsrechner

Arbeitnehmer sind verpflichtet, beide Arbeitgeber zu informieren. Da es für Arbeitgeber teilweise sehr kompliziert ist, alle arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Regelungen einzuhalten, verzichten viele Arbeitgeber auf Arbeitnehmer mit einem Zweitjob.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community