Könnt ihr die Riester-Rente auch Arbeitnehmern mit hohem Einkommen empfehlen?

2 Antworten

Bei Menschen mit geringerem Einkommen ist vor allem die Zulage im Vertrag interessant, mit steigendem Einkommen wird die steuerliche Seite immer interessanter. Bei überdurchschnittlichem Einkommen kann die Riester durchaus einen interessanten Tiel der Altersvorsorge darstellen, aber sie sollte nur als Teil eines Vorsorgekonzeptes angesehen werden. Um bei überdurchschnittlichem Einkommen eine sinnvolle Vorsorge zu treffen ist oft eine Kombination aus mehreren Produkten sinnvoll. Dieses sollte jedoch thema einer basierten Beratung aufbauend auf ihren Grundlagen sein und nicht Thema einer Internetdiskussion

Hmm ,der Steuerspareffekt setzt bei der Zahlung des Höchstbeitrages (2100,-€ ) sehr gut ein und wird die Förderung und das neue Bürgerentlastungsgesetz positiv unterstützt..was aber nur durch die richtige Wahl der Gesellschaft & Produktes weiter geführt wird...so zählen garantierte Rentenfaktoren zu einer dieser Sicherungen ! Lassen Sie sich von einem unabhängingen Vermittler ,der alle Anbieter im Portfolio hat,die Förderquote auf Grund der Förderung und auf Grund des Steuereffektes gegenüberstellen ! HG DerMakler

Was möchtest Du wissen?