können Minderjährige schon ein Grundstück als Erbe erhalten?

3 Antworten

Es ist kein Problem. 1. Hinweis von Little Arrow. (DH) 2. die Eltern werden das schon verwalten, wenn er ncoh minderjährig ist, soweit die Tante keinen treuhänder/Testamentsvollstrecker bestimmt.

Nur kein Neid.

Kannst Du hellsehen oder willst Du Schicksal spielen?

Woher weißt Du sonst, dass die Neffen noch beim Tod ihrer Tante minderjährig sind?

Für den Fall, das die Tante vor der voljährigkeit der erbenden Kinder das zeitliche segnet, werden die Personen, die für die Kinder erziehungsbeectigt sind (in der Regel die Eltern) das Vermögen verwalten. Will die Tante das ausschließen, so muss Sie einen Verwalter in Ihrem Testament bestimmen, der aber dies sich mit Sicherheit bezahlen lässt. Auch dies muss dann im Testamet geregelt werden.

Was passiert, wenn nach über 30 Jahren erneut eine Erbschaft auftaucht?

Vor 32 Jahren erbte mein Vater von seiner Tante zusammen mit anderen als Teil einer Nichten und Neffen Erbengemeinschaft. Eltern und Geschwister hatte die Erbtante keine mehr. Nun, 32 Jahre später ist eine weitere Erbschaft aufgetaucht. Mein Vater ist mittlerweile verstorben, sodass ich nun der Erbe bin - neben weiteren noch lebenden Neffen und Nichten und auch weiteren Kindern bereits verstorbener Neffen und Nichten. Welcher Erbschaftsgrad liegt nun vor und worauf bezieht sich das Erbe und ich als Erbe. Bin ich Erbe meines Vaters, da ich ihn beerbe oder Erbe der Tante meines Vaters? Welche Freibeträge gibt es da und wie sieht es mit Verjährungsfristen aus? Mit freundlichen Grüßen Markus Bauer

...zur Frage

Hat Nichte die Tante bis zum Tod pflegt, beim späteren Erbe Vorteile bei der Steuer?

Wie ist das: Hat die Nichte, die ihre Tante bis zum Tod pflegt, beim evtl. späteren Erbe Vorteile bei der Steuer?

...zur Frage

Was sind Erschliessungskosten bei Grundstücken?

Ich bin eventuell daran interessiert ein Grundstück bei der Stadt abzukaufen. Jetzt habe ich mitgeteilt bekommen, dass das Grundstück noch nicht vollumfänglich erschlossen sei und das hier nochmals erhebliche Kosten auf mich zukommen können. Welche Maßnahmen fallen denn unter solche Erschließungskosten und muss ich das wirklich alles zahlen bevor ich das Grundstück kaufe, um darauf zu bauen?

...zur Frage

Grundstücksübertragung von Tante zu Neffe

Hallo, habe bereits im Forum gesucht, konnte aber zu dem Thema nichts finden, hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen: Meine Tante hat vor ca 15 Jahren ein Grundstück mit 1400 m² gekauft. Diesen Platz würde Sie mir gerne übertragen wollen! Das Problem ist die Erbschafts bzw. Schenkungssteuer! Der Wert des Grundstücks beträgt heute ca 50T€! Gibt es einen Weg, das Grundstück an mich günstig zu übertragen? Eine Möglichkeit wäre vlt. im ersten Schritt den Grund an meine Mutter und mich und im zweiten Schritt den Anteil meiner Mutter auf mich zu übertragen. Was spricht dafür, bzw dagegen? Was muss ich dabei beachten? Wenn ich das Grundstück meiner Tante abkaufe, wie hoch muss der Kaufpreis mindestens sein, oder ist das egal?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß

Michael

...zur Frage

Ausschlagen von Erbschaft durch Bevollmächtigten

Hallo, meine Tante ist, ohne ein Testament zu hinterlassen, gestorben. Gesetzliche Erben sind drei Nichten/Neffen. Eine Person hat jedes ihrer 3 Kinder mit notarieller Urkunde jeweils zu ihrem Bevollmächtigten berufen.

Frage: Können die Kinder das Erbe ausschlagen, obwohl sie dadurch ja selbst zu Erben werden?

Danke für jeden Hinweis!

...zur Frage

Berliner Test.: Kann nach dem Tod des ersten Elternteils der Andere das Erbe ausgeben/ verschenken?

Angenommen 2 Eheleute vereinbaren ein Berliner Testament. Was passiert, wenn nach dem Tod eines der Eheleute der andere das Erbe vollständig ausgibt oder verschenkt, so daß für die Nacherben, obwohl im Testament namentlich benannt, nichts mehr übrig bleibt? Ist das überhaupt möglich oder gibt es Regelungen im Berliner Testament, die das verhindern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?