Können Beiträge zur freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung während der Elternzeit steuerlich geltend gemacht werden?

1 Antwort

Zeile 17 der Anlage Vorsorgeaufwand

Krankenversicherung bei Wartesemester?

Angenommen Person A ist 26 Jahre und bald kein Student mehr. Er ist aktuell noch über die  studentische Krankenversicherung versichert, die er selbst bezahlt. A hat sich noch während seines Studiums für ein sofort anschließendes Masterstudium beworben. Eine Rückmeldung liegt allerdings noch nicht vor. Kann A weiterhin über den studentischen Tarif krankenversichert bleiben oder muss er für die "Brückenzeit" in die freiwillige Krankenversicherung wechseln? Und wie verhält es sich, wenn A in das Wartesemester verschoben wird? Erkennt dann die Krankenkasse dann noch den studentischen Tarif an?

Viele Grüße

...zur Frage

Freiwillige Krankenversicherung in gesetzlicher KV - jetzt Elternzeit und trotzdem Beiträge?!

Guten Morgen, ich bin durch mein Einkommen in die freiwillige KV bei meiner gesetzliche Krankenkasse gerutscht. Nun bin ich 1 1/2 Jahre in Elternzeit und habe aktuell garkein Einkommen. Soll aber trotzdem Versicherungsbeiträge bezahlen. Eine Neuberechnung meines Einkommens würde nur auf Anforderung meines Arbeitsgebers durchgeführt (O-Ton Versicherung) und mein Arbeitgeber kann dies derzeit nicht anfordern (O-Ton mein AG). Laut meiner Krankenversicherung muss ich Beiträge zahlen, da mein Mann ein Einkommen hat (er ist selbstständig und privat versichert). In meiner letzten Elternzeit (zu deren Zeitpunkt ich nicht freiwillig versichert war), musste ich keine KV-Beiträge zahlen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Vorgehen der KV korrekt ist. Kann mir jemand helfen, der sich damit auskennt? Eventuell gibt es ja einen entsprechenden Paragraphen oder eine Rechtsprechung zu dem Thema, die ich nicht im Internet finden konnte... Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Beitragsfrei während der Elternzeit?

Zusammenfassung:

Mein Mann ist privat versichert. Ich bin momentan in der Elternzeit und, da ich früher gearbeitet habe, beitragsfrei bei der gesetzlichen Krankenversicherung versichert.

Ich habe folgende Fragen:


Nach der Elternzeit - Wenn ich zu Haus bleibe (als „Hausfrau“), muss ich mich freiwillig versichern. Wenn ich wieder Schwanger werde, wer bezahlt die Krankenversicherung während der Elternzeit? Bin ich immer noch freiwillig versichert? Oder wieder beitragsfrei?


Wenn ich mich arbeitslos anmelde bin ich wieder pflichtversichert. Allerdings nur während ich das Arbeitslosengeld beziehe. Was passiert wenn ich während meiner Arbeitslosigkeit Schwanger werde? Wer bezahlt die Krankenversicherung während der Elternzeit?


Wenn ich Schwanger bin aber trotzdem eine Beschäftigung finde, allerdings das Kind während meiner Probezeit bekommen sollte, bin ich immer noch pflichtversichert (sprich beitragsfrei) während der Elternzeit?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Beitragsbemessungsgrundlage

Bei Berechnung der Beitragsbemessungsgrundlage meiner freiwilligen Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung wird der von meinem Mann zu leistende Versorgungsausgleich an seine Ex seinem Bruttolohn nicht abgezogen, obwohl diese Summe ihm wirtschaftlich keineswegs zur Verfügung steht.

Ist da was zu machen ?

...zur Frage

Medikamentenzuzahlung während der Elternzeit?

Muss man während der Elternzeit und des Bezuges von Elterngeld Zuzahlungen für Medikamente und Therapiemaßnahmen zahlen? Derzeit zahle ich keine Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?