Können auch Kontoeröffnungen von Minderjährigen schon an die Schufa gemeldet werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Schufa ist für die Kreditwürdigkeit da und da ein Minderjähriger keinen Kredit bekommt, wird ein Girokonto auch nicht gemeldet, solange er nichtvolljährig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da minderjährige ja kein Konto überziehen können-denke ich nicht. Sobald der Kunde volljährig ist, wird er zur Bank bestellt wegen Abfragen der künftigen Kontovollmachten und da wird er vermutlich die Schufaeinverständnis neu unterschreiben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eröffnungen von Sparkonten werden nicht der Schufa gemeldet. Eröffnungen von Konten, die ein Kreditlimit beinhalten, durchaus. Bei Minderjährigen sind allerdings wegen der eingeschränkten Geschäftsfähigkeit die entsprechenden Konten in der Regel keine vollwertigen Girokonten mit Dispositionsrahmen und damit auch nicht Gegenstand einer Meldung.

Betrachte es jedoch auch mal anders: wenn jemand im Alter von 16 bereits eine positive Kredithistorie bei Schufa etc. beginnt, dann ist es einfacher, im Alter von 20 ein Darlehen zu bekommen, als wenn man in diesem Alter erst ohne jegliche Historie bei einer Bank vorbeischaut. Schufa ist doch kein Pranger, sondern eine Auskunftei, die ja auch Konten ohne negative Historie berichten kann. Insbesondere kann es vorkommen, daß man z.B. einen Handyvertrag nicht so einfach bekommt, wenn man keine Kredithistorie vorweisen kann. "Nichts" ist in diesem Fall also schlechter als "Eintrag ohne negative Vermerke".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja!

z.B. die norisbank fragt die Schufa ab bei minderjährigen und meldet auch das Girokonto. Einige Volksbanken melden nur das Konto und einige fragen auch ab!

Und die deutsche bank trägt nur ein, aber fragt nicht ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?