Klischee oder Wahrheit - übernachten Unternehmensberater in 5 Sterne Hotel und fliegen First Class?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hängt wie überall davon ab. Vor allem davon, wo sie in welchem Unternehmen stehen.

Wie fast in jedem Unternehmen gibt es - schon um die jungen Leute zu motivieren - Unterschiede. Nicht nur bei Gehalt und Dienstwagen sondern auch beim Reisestandard.

Erfahrenere (also die (angehenden) Partner) werden motiviert, das Unternehmen nicht in Richtung eines wesentlich lukrativeren Jobs zu verlassen und da die Auftraggeber (in aller Regel klaglos) die Spesen übernehmen, ist der Standard für die hoch.

Wenigstens Business ist erst dann Standard und bei den Fünf-Stern-Hotels gibt es Unterschiede. Üblicherweise muss man bevorzugt mit einer Linie fliegen und bevorzugt in einer Hotelkette absteigen.

Nebenbei ist ordentliches Reisen und Wohnen bei den Jobs Schmerzensgeld. Es gibt Ausnahmen aber wenn man erst mal 35 Jahre alt ist, würden sich fast alle viel lieber bei Familie und Freunden aufhalten als in Hotels und Flughäfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Unternehmensberater" ist eine sehr schillernde Berufsbezeichnung. Ich habe schon Unternehmensberater gekannt die den "Offenbarungseid" (heute Vermögensauskunft genannt) abgegeben haben und die sind bestimmt nicht Firstclass geflogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?