klene gewerbe

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich will nicht an Deinen Deutschkenntnissen rummäkeln, aber nimm Dir unbedingt einen Gründercoach.

Du musst an die Finanzierung Deiner Investition denken.

Du musst auch Verhandlungen führen, Dein Personal verwalten, Schichtpläne machen.

2 Frauen a 400 Euro sind höchstens 100 Stunden.

Dein Laden wird aber vermutlich so 68, oder mehr Stunden pro Woche geöffnet sein. sind 280 Stunden im Monat, wie willst Du es 180 Stunden allein schaffen.

Davon abgesehen, gibt es kein "Kleingewerbe" sondern nur ein Gewerbe, aber das kann im Nebenerwerb betrieben werden, aber das wird im Nebenerwerb nicht möglich sein.

Mache mal einen Gründerlehrgang, nimm einen Gründercoach und bereite alles gut vor.

EnnoBecker 14.07.2014, 14:12
Also ich will nicht an Deinen Deutschkenntnissen rummäkeln,

Isch aba.

0

Wenn Dein Arbeitgeber nicht stänkert müßte es gehen. Nur mal ne Frage: Hat der Back Shop denn nur 1 Stunde am Tag auf oder wie stellst Du Dir das mit dieser Mini-Mannschaft denn so vor?

EnnoBecker 14.07.2014, 07:58

Und noch ne Frage:

Was ist so ein Zurück-Laden eigentlich?

0
Privatier59 14.07.2014, 08:46
@EnnoBecker

Welchen Ort sucht man wohl auf, wenn die Backwaren verdorben gewesen sind? Schon haben wir die Antwort!

0
vulkanismus 14.07.2014, 12:54
@EnnoBecker

Back ist der Rücken. Und auf diesem trägt man die Kraxn (etwa Tragegestell, neudeutsch wohl backshop). Mit dieser geht man von Dorf zu Dorf, von Tal zu Tal, von Land zu Land (vgl.Säumer, bairisch Samer, siehe Ort Samerberg) und versucht, Waren aller Art loszuwerden. Dazu braucht man allerdings keine Angestellten.

0

Was möchtest Du wissen?