Kleinunternehmer-Regelung wenn Hauptumsatz in EU Ausland

1 Antwort

Ich muß für Invest Umsatzsteuer in Deutschland zahlen. bedeutet ich muß in werkzeuge und tools (SW) investieren und dann dafür Umsatzsteuer zahlen.

Wie hoch ist Umsatzsteuer bei Geldgeschäften? (Kredit, Provision)

Firma A (Ausland, nicht EU) möchte bei einem Bank (Schweiz) Kredit aufnehmen. Firma B (Deutschland) soll dabei ein Vermittler sein und bei Geschäftabwicklung helfen. Firma B kriegt für seine Dienste eine Provision von Firma A. Nun muss der Umsatzsteuer auf die Provision bezahlt. Wie hoch ist es? 19% oder 7 % (weil das reine Geldgeschäft ist) oder 0 %?

...zur Frage

Allgemeine Fragen zur Kleinunternehmer Regelung?

Hallo, ich habe im September 2017 ein Kleingewerbe angemeldet, dazu hätte ich ein paar allgemeine Fragen.

  1. muss ich als Kleinunternehmer ausschließlich eine EÜR am ende des Jahres machen wenn ich unter den Freibeträgen von 17.500€ für die Umsatzsteuer und 9.000€ für die Einkommensteuer nicht überschreite?
  2. muss ich für die Monate Sep. - Dez. auch eine EÜR erstellen?
  3. In welchem Fall müsste ich Steuern nachzahlen? wenn ich Gewinn erziele?
...zur Frage

Wie soll ich vorgehen mit Rechnungen ohne USt (Kleinunternehmer)?

Guten Tag,

ich bin freiberuflich tätig im Rahmen der Kleinunternehmerregelung und zwar als Übersetzer.

Seit November 2017 habe ich für einige Kunden über die Online-Plattform Upwork gearbeitet. Als ich mich auf dieser Plattform registriert habe, wurde ich gebeten, meine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer einzugeben. Ich tat dies, weil ich dachte, dass es als Teil meiner Angaben notwendig ist, wenn ich Dienstleistungen für Unternehmen im EU-Ausland und Drittland anbiete.

Dennoch entdeckte ich, dass Upwork mir Rechnungen für ihre Vermittlungsleistungen schickte, wo keine Umsatzsteuer angegeben ist, aber es gibt die Formel "VAT Reverse Charged". Wir sprechen von 3 Rechnungen mit einem Gesamtbetrag von 8 Dollar im Jahr 2017 und 4 Rechnungen mit einem Gesamtbetrag von 6 Dollar im Januar 2018.

Als Kleinunternehmer habe ich keine Umsatzsteuer erhoben und nie eine Rechnung ohne Umsatzsteuer verlangt, also ich habe auch keine Umsatzsteuervoranmeldungen vorgenohmen. Was soll ich in diesem Fall tun?

Vielen lieben Dank im Voraus.

...zur Frage

Kleinunternehmer und Pkw im Betriebsvermögen

kann auch ein KU einen Pkw in sein Betriebsvermögen nehmen, wenn er diesen über 50% berufl. nutzt? Ich gehe davon aus, ja!

Damit ergibt sich eine Folgefrage: wenn der KU über die 1%-Regelung die Privatnutzung abrechnet, wie ist das dann mit der 17.500 Euro-Grenze?

Nehmen wir an, ich mache 17.000 Euro Umsatz p.a. Mit der 1%-Regelung erhöht sich mein Umsatz rechnerisch. Wenn ich einen Pkw, der 15.000 Euro kostet über diese Regelung ansetze, dann überschreite ich die Grenze von 17.500 Euro.

Wie ist das bei der genannten Grenze wg. USt. und der 1%-Regelung?

...zur Frage

Dürfen wir die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen?

Mein Bruder und ich haben dieses Jahr eine GbR gegründet. Mein Bruder hat schon ein Einzelunternehmen, in welchem er die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nimmt. Nächstes Jahr wird er mit diesem Einzelunternehmen Umsatzsteuerpflichtig weil er dieses Jahr über die 17.500 gekommen ist. Darf unsere GbR nächstes Jahr die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen obwohl mein Bruder mit seinem anderen Unternehmen umsatzsteuerpflichtig wird. Habe gelesen dass man nicht mehre "Kleinunternehmen" haben kann um der Umsatzsteuer aus dem Weg zu gehen, weil Umsätze der Unternehmen dann addiert werden. Aber wie verhält es sich bei einer GbR?

Außerdem: Wir werden dieses Jahr nicht über die 17.500/Jahr kommen und nächstes Jahr voraussichtlich nicht über 50 000. Falls wir dann nächstes Jahr einen Umsatz von 45 000 Euro machen müssen wir dann rückwirkend fürs Jahr Umsatzsteuer zahlen?

...zur Frage

Ist der Wechsel von der Kleinunternehmerregelung zu Regelversteuerung im laufenden Jahr möglich?

Ich möchte wegen des Ausbaus meines Gewerbes vom Kleinunternehmer im Nebenerwerb zur normal Regelversteuerung mit Umsatzsteuer im Nebenerwerb wechseln. Hintergrund ist zum einen die Anschaffung von technischen Geräten (Kamera, Optik, Laptop inkl. Zubehör im Wert von ca. 4000€) sowie die Erweiterung des Kundenstamm vom Inland auf EU-Staaten und Drittländern. 

Ich befinde mich im laufenden Geschäftsjahr. Habe bereits ein paar wenige Rechnung geschrieben. Und würde jetzt gerne wechseln. 

Ist der Wechsel möglich? Bzw. Wie ist er möglich rückwirkend zum 01.01.2016? 

Falls Ja. Was ist bei der Korrektur der Rechnung zu beachten? wie genau müsen die Rechnung korrigiert werden?

Beste Grüße Mirko

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?