Kleinunternehmer oder Freiberufler?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es klingt komplizierter, als es ist.

  • Tennislehrer ist freiberufler. richtig. kein Problem, der Gewinn geht über die anlage "S" in die einkommensteuererklärung

  • Onlineshop ist Gewerbebetrieb und der Gewinn geht über die Anlage "G" in die einkommensteuererklärung.

  • Du kannst problemslos beide Tätigkeiten nebeneinander ausüben.

  • in der Umsatzsteuer bist Du unternehmer. s gibt für eine Person nur einmal die Unternehmereigenschaft, auch wenn es mehrere Betriebe sind. Also sind die umsätz im Vorjahr aus Onlienshop + Tennislehrertätigkeit zusammen über 17.500,- unterliegt alles der Umsatzsteuer.

  • Wenn Du es irgendwie trennen willst, müßtest Du den Onlineshop gg. als UG abtrennen.

Was möchtest Du wissen?