Kleinunternehmer: Einmal über 17.500 immer Umsatzsteuerpflichtig?

2 Antworten

Ganz einfacher Tipp.

  • Wenn Du in 2010 drügber bist, bist Du 2011 kein Kleinunternehmer.

  • Bist Du 2011 wieder drunter, bist Du automatisch 2012 wieder Kleinunternehmerin.

Hat übrigens nichts mit dem Gewinn zu tun, sondern nur mit den Einnahmen.

  • Wenn Du der Ansicht bist, dass Deine innahmen nächstes Jahr wieder geringer sind (warum soll sich das Geschäfts verschlechtern, wenn es schon im zweiten Jahr gut läuft), schreibe doch einfach ein paar Rechnungen etwas später und so kommen die Einnahmen erst im Januar.
Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Vielen Dank! Das mit den Rechnungen später schreiben ist ein guter Tip! Aber gibt es nicht eine soetwas wie eine Bindung die Umsatzsteuer erstmal mehrere Jahre zahlen zu müssen oder ist das nur wenn ich mich freiwillig versteuern lasse?

0
@schnuffe

Richtig, der Antrag auf REgelbesteuerung wirkt 5 Jahre. Aber eben nur, wenn es beantragt.

Wenn es nur nach den tatsächen Verhältnisse geht, dann kann der Wechsel gg. von Jahr zu Jahr erfolgen.

0

Wenn die Rechnungen schon geschrieben sind, kannst du deine Kunden auch bitten erst nach dem 31.12.2010 zahlen. Du bist ja vermutlich kein Bilanzierer und deine Einnahmen werden nach Zahlungseingang versteuert und nicht nach Rechnungsschreibung

Was möchtest Du wissen?