Kleingewerbe Werbungskosten in der Steuererklärung?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

2 Antworten

Das sind erstmal zwei verschiedene Dinge. Du machst eine Gewinnermittlung für das Nebengewerbe und verbuchst dort die Anschaffungen als Betriebsvermögen, welches über die AfA abgeschrieben wird (oder als GWG verbucht wird). Die Kamera wird i.d.R. über sieben Jahre abgeschrieben, im Anschaffungsjahr monatsweise. Das wären bei Anschaffung im Juli dann nur 179,-€ in 2020 (2.500 durch 7 Jahre durch 12 Monate mal 6 Monate).

Der ermittelte Gewinn/Verlust wird dann in Anlage G angegeben und zusammen mit Deinen anderen Einkünften versteuert. Ein Verlust mindert insofern Deine Steuerlast. Wenn in den Folgejahren aber auch immer nur Verlust mit dem Nebengewerbe eingefahren wird, kann das Finanzamt auch auf Liebhaberei abstellen.

Da du wirklich alles durcheinander bringst und keinerlei ahnung hast, bleibt dir nur der gang zum steuerberater. Deine probleme haben noch nicht mal angefangen.

Was möchtest Du wissen?