Kleingewerbe und 400€-Job?

1 Antwort

Hallo,

das hat nichts mit Scheinselbstständigkeit zu tun.

Scheinselbstständig ist man u.U. dann, wenn man dauerhaft nur 1 Auftraggeber hat und in diesem in einem arbeitnehmerähnlichen Verhältnis steht, z.B. seine Arbeitszeit nicht selbst bestimmen kann. Das sehe ich hier nicht.

Viel Glück

Barmer

Kleingewerbe anmelden oder nicht?

Hallo zusammen! :)

Meine Situation ist folgende:

Ich habe in den letzten 2 Jahren ein Volontariat (/eine Ausbildung) absolviert, der Vertrag läuft aber Ende November 2012 aus und wird nicht verlängert. Ab diesem Zeitpunkt werde ich (hoffentlich nicht lange) erst einmal als arbeitssuchend gemeldet sein.

Während des Volontariats habe ich nebenher als Barkeeper gearbeitet und für diese Tätigkeit monatliche Rechnungen gestellt unter Angabe meiner Steuernummer und dem Zusatz "Nach §19 UstG weise ich keine Umsatzsteuer aus.". Der Verdienst lag dabei im Schnitt unter 400€/Monat.

Ein Kleingewerbe habe ich bis dato jedoch nicht angemeldet, da ich vom Finanzamt telefonisch die Auskunft erhalten hatte, dass das bei einem Verdienst von unter 400€/Monat nicht nötig sei... Nach diesem Telefonat erhielt ich auch schriftlich besagte Steuernummer zugesandt.

Nun meine Frage(n):

Sollte ich jetzt ab Dezember ein Kleingewerbe anmelden, da ich den Barkeeper-Job gerne weiterhin ausüben möchte?

Und gelte ich, dem Arbeitsamt gegenüber, für die letzten 2 Jahre als "selbstständig"?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten, Stefan

...zur Frage

Kleingewerbe und 450 Euro Job (ab wann Steuerpflicht)?

Hallo zusammen,

ich habe einen Gewerbeschein (Kleingewerbe) und bin Student. Meine Rechnungen sind immer ohne Ust.. Nebenher arbeite ich noch auf 450 Euro Basis (pauschalisiert). Ich weiß das es eine Grenze von 17.500 Euro im Monat gibt und das man ab diesem Einkommen Steuern zahlen muss bzw. auch die Ust ausweisen muss auf der Rechnung.

Ich habe jetzt aber auch gelesen das man "nur" 8.652 Euro verdienen darf und ab dem Zeitpunkt liegt die Steuerpflicht vor.

DIE FRAGE: Zählt meine geringfügige Beschäftigung zu den 8652 Euro? Oder wird das getrennt gesehen? Darf ich mit den 450 Euro monatl. + Gewerbeschein im Jahr nicht über die 8652 Euro kommen?

(arbeite trotzdem nicht mehr als 20 Stunden pro Woche, verdiene aber durch den Gewerbeschein ca. 1000 Euro im Monat - jetzt für 6 Monate)

...zur Frage

Als Rentnerin zusätzlich zur Übungsleiterpauschale einen 400 € Job ausüben?

Wenn ich als Rentnerin eine Übungsleiterpauschale von 2.100 € im Jahr bekomme, darf ich dann zusätzlich einen 400 €-Job ausüben?

...zur Frage

Wie viel darf ich mit einem Gewerbe nebenberuflich verdienen, wenn ich hauptberuflich tätig bin?

Ich habe in meinem Hauptberuf ein Jahresbruttoeinkommen von ca. 19.500€. Dann arbeite ich noch auf 400€ Basis und möchte jetzt noch einen dritten Job über ein Kleingewerbe anmelden. Wie viel darf ich mit dem Gewerbe dazuverdienen ohne das mir was abgezogen wird?

...zur Frage

Welche Steuerklassen bei zwei halben Stellen ?

Ich habe zwei Jobangebote für jeweils eine halbe Stelle bekommen und würde gerne beide Stellen annehmen. Jetzt habe ich in mehreren Foren gelesen dass ich bei der einen Stelle in Steuerklasse 6 müsste und somit ca. 50% Abzüge hätte. Ist das richtig ?......ich würde im Gegensatz dazu mit einem 400 Euro Job viel weniger arbeiten aber mehr Geld verdienen !?! Kennt sich jemand damit aus ?

Gruß Claudi

...zur Frage

Steuerlich von Nachteil, wenn man unterjährig 400 Euro Job in Teilzeitjob umwandelt?

Wie siehts mit der Steuer aus, wenn man im ersten halben Jahr einen 400 Euro Job hat, und im Anschluß teilzeitangestellt wird. Ist der Minijob dann im nachhinein doch auch steuerpflichtig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?