"Kleine Selbstständigkeit

1 Antwort

Was mich an der Frage wundert ist bereits der zweitletzte satz. Wieviel steuerabgaben kommen auf mich zu und die Einlaeitung, mein steuerberater hat mir zur Selbständigkeit geraten.

Da sitzt Du vor einem Fachmann und fragst hinterher in einem Forum was zu tun ist.

OK.

An arbeiten kannst Du alles machen, was Du Dir zutraust und/oder was Dir spass macht.

Dein Mann hat keine finanziellen nachteile, aber Deine Einkünfte also so ca. 4.200,- nach abzug von Kosten was auch immer kommt dazu, also werden bei einem Familieneinkommen von 50.000,- Euro schon mal so 1.000,- Euro von dem Geld in der Einkommensteuer verschwinden.

Wegen Krankenversicherung brauchst Du keine Angst zu ahben, denn vermutlich bist Du ja zur Zeit über Deinen Mann versichert und das bleibt auch so. die 350,- und weniger bringen da keine eigenen Beitragspflicht.

Rentner und Selbständig - meine Krankenversicherung will mehr Geld?

Ich bin 66 Jahre, Rentner und habe nebenberuflich eine Sprachschule. In dieser Sprachschule beschäftige ich zwei Mini Jobber (1 x ca. 350,- und 1 x ca. 250,- = Gesamt 600,-). Meine Krankenkasse sagt jetzt, dass ich aufgrund der ZWEI Mini Jobber deutlich mehr KV Beiträge zahlen soll. Sie gehen sogar soweit, dass sie jetzt von einem Einkommen von 2.100,- € ausgehen und davon die KV Beiträge berechnen. Meine Sprachschule ist eher ein Hobby und ich habe mtl. Gewinne um die 500,- Euro. Wie kann es sein, dass meine Krankenversicherung jetzt plötzlich deutlich mehr KV Beiträge verlangen kann? Wer kann mir helfen ... wohne in Bayern. DANKE

...zur Frage

Ausbildung + Gewerbeschein

Hallo,

ich mache zur Zeit eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin und verdiene ca. 1 000€ Brutto (natürlich Steuerklasse 1). Da ich nächstes Jahr auf große Reise gehen möchte und Geld ansparen muss, arbeite ich nebenbei als Servicekraft auf Lohnsteuerkarte (ca 20 std./ Monat). Mit diesem Nebenjob bin ich ja aber leider in Steuerklasse 6 und habe ziemlich hohe Abgaben zu zahlen.

Deshalb frage ich mich jetzt, ob es möglich (oder eher überhaupt sinnvoll) ist, neben der Ausbildung ein Kleingewerbe anzumelden und z.b. als Hostess/ Promoterin/ etc. auf Gewerbeschein zu arbeiten. Denn da wären die Jobangebote vielfältiger und die Bezahlung oftmals auch besser.

Ich kenne mich leider fast überhaupt nicht mit Steuerangelegenheiten aus und hoffe deshalb, dass mir hier jemand schnell helfen kann. Ich weiß, dass es im Gewerbe so eine Steuertabelle gibt, anhand der man ablesen kann wie viel Steuern man ca. dann am Ende des Jahres an das Finanzamt zurückzahlen muss. Aber muss ich da meine Ausbildungsvergütung miteinberechnen? (->Umsatzgrenze 17 500€..) Oder zählt da lediglich das, was ich mit meiner selbständigen Tätigkeit verdiene? Denn da würde ich im Jahr nicht über die 17 500€ kommen.

Was würde abgesehen davon noch an Abgaben anfallen wenn man ein Kleingewerbe angemeldet hat? Bestünde trotz Anmeldung eines Kleingewerbes die Möglichkeit nebenbei noch auf Lohnsteuerkarte zu arbeiten? Oder zumindest Auf Lohnsteuerkarte über die 50-Tage-Regelung?

Sorry falls ein paar blöde Fragen dabei sind, wie gesagt, ich habe keine Ahnung davon ;)

Vielen Dank schon mal!

Simone

...zur Frage

Aktien 2007 erworben, Firma ging in Insolvenz in 2009, durch ein angestrengtes Verfahren wurde den Aktionären in 2016 eine Entschädigung zugesprochen und ausg!?

Ich hab Aktien in 2007 erworben (US Firma), Diese Firma ging in Insolvenz in 2009, durch ein angestrenges Verfahren wurde den Aktionären in 2016 eine Entschädigung zugesprochen und ausgezahlt , meine Frage nun wie wird so etwas besteuert, ist es steuerfrei weil vor 2009 erworbene Aktien ? Oder wird es anders besteuert?

...zur Frage

Gewerbeschein für den Nebenjob

Habe mal eine Frage:

Bin hauptberuflich auf 30 Std/Woche fest angestellt also sozialversicherungspflichtig. Habe nun die Möglichkeit morgens nebenbei Brötchen auszufahren, dazu brauche ich allerdings einen Gewerbeschein. Wie schauts aus, muss ich von dem Extragehalt (ca 750 Euro) Steuern und Sozialversicherung entrichten? Und was kostet mich so ca dieser Gewerbeschein?

Vorab schon mal Danke für die Antworten

...zur Frage

Ich habe ein Kleingewerbe mit wenig Einkommen, was passiert mit Steuer wenn mein Partner einen €450 Job nimmt?

Ich habe immer weniger Einkünfte aus meinem Kleingewerbe, deshalb will mein Partner, der jetzt nicht arbeitet, einen €450 Job nehmen. Was hat das für Folgen für das bezahlen von Steuern? Werde ich mehr Steuer bezahlen müssen wen zB der Minijob nicht pauschal versteuert wird?

Vielen Dank

...zur Frage

Lassen sich Sanierungskosten einer Immobilie nach einer vorherigen privaten Nutzung steuerlich ansetzen, sobald die Immobilie vermietet wird?

Hallo zusammen,

wir haben Anfang 2017 ein 1-/2-Familienhaus für gut 250 TEUR gekauft, das wir im Jahr 2017 mit weiteren 150 TEUR kernsaniert haben und Ende 2017 eingezogen sind. Kleinere Arbeiten gab es auch noch in 2018.

Eigentlich hatten wir vor, länger hier zu wohnen. Leider ergibt sich bei mir nun eine ungeplante und sehr überraschende berufliche Änderung, so dass ich überlege, das Haus

(a) zu verkaufen oder

(b) zu vermieten.

Zu (a) dürfte, da wir zwischen Erwerb und Verkauf das Objekt nur privat genutzt haben, eigentlich keine Spekulationssteuer anfallen. Oder gibt es hier andere Stimmen?

Zu (b) stellt sich mir die Frage, ob ich die Kosten der Sanierung i.H.v. 150 TEUR irgendwie steuerlich geltend machen kann? Ich habe viel Geld investiert und die Steuererklärung 2017 ist noch nicht abgegeben. Allerdings war die Entwicklung, dass man das Haus vermieten möchte, mit der beruflichen Veränderung erst 2018 erkennbar...

Was nun?

Besteht die Möglichkeit, dass das Finanzamt die Kosten entsprechend als Sanierungskosten eines vermieteten Objekts NACH dem Auszug und mit dem Beginn der Vermietung anerkennt? Wenn ja: Unter welchen Prämissen und mit welcher Höhe?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?