Kleine Rente + wohne im Haus meiner Mutter (Rentnerin)

2 Antworten

Schließe mit Deiner Mutter einen Mietvertrag ab (Muster für Miet- bzw. Untermietverträge gibt es in gutsortieren Schreibwarenläden)

Stell beim zuständigen Sozialamt einen Antrag auf Grundsicherung, denn erhält die Mutter selbst keine Sozialleistungen, sind Kosten für die Unterkunft, die Heizung und die Warmwasserversorgung des grundsicherungsberechtigten Kindes nach einem Urteil des BSG nur dann zu übernehmen, wenn die Eltern mit ihrem Kind einen Miet- bzw. Untermietvertrag geschlossen haben.

Der Mietvertrag muss ernsthaft gewollt sein. Es muss also nachweisbar sein, dass die Absicht besteht, den vereinbarten Mietzins tatsächlich zu zahlen. Ist dies der Fall, übernimmt das Sozialamt die vertraglich vereinbarte Miete nebst Nebenkosten, soweit deren Höhe angemessen ist.

Angemessen ist das, was ortsüblicher Weise als Miete für Wohnraum zu zahlen ist, der nach Ausstattung, Lage und Bausubstanz einfachen und grundlegenden Bedürfnissen genügt.

Mieteinnahmen derMutter sind Einkünfte, die bei der Einkommensteuererklärung anzugeben sind.

Herzliches Beileid für den Tod Deines Vaters.

Bevor wir uns mit dem Geld und möglichen Zuschüssen befassen bleibt zu klären, ob Du eventuell im zum Teil des eigenen Hauses wohnst.

Du schreibst

bewohne ein Zimmer mit Küche und Bad im Haus meiner Mutter

Ist es das Haus Deiner Mutter schon längere Zeit?

Oder durch ERbschaft von Deinem Vater?

Hast Du überhaupt geerbt?

Wichtig ist, Du hast einen eigenen Hausstand und somit das Recht völlig unabhängig von igendwelchen Einflüssen Grundsicherung zu beantragen.

Du kannst die Wohnung von Deiner Mutter mieten. Sie muss die Miete nach Abzug der Kosten (Abschreibungen, Versicheung, Grundsteuer, Reparaturen, evtl. Zinsen) versteuern.

Die steuer kann nicht so hoch sein, wie ggf. der Mietanteil in der Grundsicherung.

Du könntest auch erstmal Wohngeld probieren.

habe ich weiterhin anspruch auf hartz 4,

Hallo zusammen, ich bin 23, getrennt lebend, alleinerziehend. Beziehe trennungsunterhalt und hartz4.Nun bin ich,weil das geld nicht reicht, um miete u.s.w zu zahlen, zurück zu meinen Eltern(eigenes haus)gezogen. Dort bewohne ich 4 kl.zimmer(keine abgeschlossene etage und es gibt auch nur ein bad)mit meinem 2 jährigen kind, mietfrei.Habe ich trotzdem noch anspruch auf hartz 4?Arbeiten kann ich noch nicht, da noch kein kiga platz frei ist .

...zur Frage

Erbe ich Schulden, wenn von meinen getrennten Eltern ein Elternteil stirbt?

Zur Sache: meine Eltern sind geschieden, mein volljähriger Bruder und ich (22) haben erfahren, dass meine Mutter an Krebs gestorben ist. Meine geschiedenen Eltern haben ein Haus und haben je zur Hälfte das Haus und Schulden geteilt. So wie es aussieht, liegen noch 20 Jahre Hypothek auf dem Haus und mein Vater sagt, dass die Hälfte, welcher meiner Mutter bewohnte, nun an uns Kinder als Erbe wären. Im Grundbuch steht die HypothekBank drin und beide Eheleute zur Hälfte. Vermögen gibt es nicht, das Haus ist zu 80% belastet. Was tun, Erbe annehmen pder Ausschlagen?

...zur Frage

Kann mir jemand bei dem Thema Erbschaftssteuer helfen

Hallo, meine Mutter ist Alleinerbin von ihrer Schwester, zerbricht sich aber den Kopf ob sie das Erbe antreten soll oder ausschlagen, der Grund ist das Eigenheim von ihrer Schwester, das ist irgendwo auf dem Stand von 1950 stehen geblieben, innen kein Wasser nur hinter dem Haus in einer Art Waschküche, kein Bad, Blumskloh, Haus selber neues Dach Fenster neu Nebengelass eine katastrophe, was für ein Wert wird da mal angenommen, nach was wird da berechnet, wenn da unsummen angenommen werden was man dafür nie mehr bekommt zahlt meine Mutter doch nur drauf da kann man doch auch gleich ausschlagen nur es gibt noch Geld ein Auto ne kleine lebensversicherung darum ist es eigentlich Schade das dem Staat in den rachen zu schmeißen

...zur Frage

Grundsicherung, wenn lebenslanges Wohnrecht im Haus der Tocher?

die Mutter hat im Haus, welches sie der Tochter vor 20 Jahren vererbt hat, lebenslanges Wohnrecht .Bis heute wurde von der Tochter und ihrem Ehemann die Heizungskosten für das Haus, in dem die Mutter wohnt, übernommen. Sie belaufen sich allerdings jetzt monatlich auf fast 200 €, so das diese Kosten nicht mehr übernommen werden können. Notariell wurde 1991 festgelegt, dass die Mutter für die Heizung, Strom usw. selber aufkommen muß. Wie geht es mit der Grundsicherung: kann dann das vererbte Haus in dem die Mutter Wohnrecht auf Lebenszeit hat, wieder von der Tochter zurück verlangt werden ? Vielen Dank im voraus für eine korrekte Antwort.

...zur Frage

Grundsicherung bei voller erwerbsminderung auf dauer

Ich soll nun Grundsicherung bekommen,weil ich voll erwerbsminderung auf Dauer bekommen habe.Allerdings wollen die mir nur die Grundsicherung geben auf Darlehnspasis,weil ich ein eigenes Haus habe,wollen sich also eine grundschuld eintragen lassen,erst dann würde ich diese Grundsicherungsrente bekommen.Meine Frage,das kann doch nicht rechtens sein.Ich habe hir im Internet gelesen,das ab 1.1.2005 man ein eigenes Haus bis 120qm besitzen darf,zudem gibt es ja auch noch das schonvermögen.Was mir an dem schreiben auffällt,die berufen sich auf eine gesetzesgebung aus dem Jahre 2003.Rechtsmittelbelehrung wurde auch nicht bei gefügt.Hir handelt es sich um ein altes Bauernhaus aus dem Jahre 1920 Soll nun Bauplände bei bringen,die einzelnen Zimmer berechnen,über Dach und Baulichkeiten auskunft geben und so weiter.Kann mir da jemand weiter helfen und mich mal aufklären,damit ich da was in Händen habe.Recht vielen dank. Ps:Das Haus bewohne ich mit meiner Frau zusammen

...zur Frage

übernimmt die Grundsicherung die Mietkosten in einer WG?

Hallo!

Meine Oma (883 Euro Rente - sie bezieht keine Sozialleistungen) und ihr Freund wohnen zusammen in einer Wohnung (es ist ihre Eigentumswohnung). Ihr Freund wird demnächst auf Grundsicherung angewiesen sein. Er zahlt bisher eine kleine "Miete" und Essenszuschuss an meine Oma. Beide hätten aber auch getrennte Zimmer, Kühlschrank und Bett....wie könnten wir das am besten machen? Müsste dann die Mieteinnahme meiner Oma versteuert werden? bisher war es kleiner Betrag als Beteiligung an Nebenkosten und Lebensmittel....

Viiiiiiiiiiiiielen Dank! Würde mich über einen guten Tipp freuen!

Hat jemand einen guten Tipp???

Lieben Gruß Andrea

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?