Klage zurückgezogen wer Zahlt?

2 Antworten

Nach Erledigung der Hauptsache - hier durch Rücknahme der Klage - entscheidet das Gericht nach billigem Ermessen, wer die Kosten des Verfahrens zu tragen hat. Danach ergeht ein Kostenfestsetzungsbeschluss. Der Rechtsanwalt hat Anspruch auf die gesetzlichen Gebühren, ob er nun eine kurze Klageerwiderung schreibt (z.B. die "Forderung von 900.000 Euro ist verjährt" oder Schriftsätze in Bibelstärke verfasst. Bei einem Streitwert von beispielsweise 900 000,-- beträgt die Prozessgebühr allein 4.196,-- zuzgl. Umsatzsteuer und Auslagen.

Nur zur Information : Du wünscht eine Antwort nach Schweizer Recht, aber hier wurde dir nur die deutsche Situation erläutert.

Aber vermutlich ist es in der Schweiz genauso wie in Deutschland, wer die Musik bestellt, muss auch bezahlen, und du die Fränkli für deinen Anwalt.

Was möchtest Du wissen?