Kirchensteuer in Einkommenserklärung nachzahlen trotz Austritt 2018, Zusammenvetanlagung?


18.04.2020, 14:09

Wir sind im Sommer 2018 ausgetreten, mussten dann auch 116 € in der Einkommenserklärung 2018 nachzahlen und jetzt für 2019 sollen wir 814€ nachzahlen, abzüglich zuviel gezahlter Lohnsteuer, verbleibt ein Rest von 740€.

2 Antworten

Lohnsteuer abzüglich Kirchensteuer?

Das ist steuerliches Kauderwelsch.....

Habt Ihr einen Steuerbescheid für 2019?

Steht da oben was von Kirchensteuer?

Hallo, ja oben ist ja die Tabelle: Einkommenssteuer, evangelische Kirchensteuer, Soli, insgesamt

Lohnsteuer hätten wir 120€ zu viel gezahlt, und von der Kirchensteuer wurden Soli und Lohnsteuer abgezogen.

0

Text vergessen?

Hallo, nein Text nicht vergessen. Wir sind im Sommer 2018 ausgetreten, mussten dann auch 116 € in der Einkommenserklärung 2018 nachzahlen und jetzt für 2019 sollen wir 814€ nachzahlen, abzüglich zuviel gezahlter Lohnsteuer, verbleibt ein Rest von 740€.

0
@herz2002

Ah, eben stand da bei mir kein Text. Das heißt, der Arbeitgeber hat richtigerweise keine KiSt abgeführt, aber das FA will sie jetzt haben?

Dann Einspruch einlegen und den Austrittsnachweis mitschicken.

1
@Eifelia

Ja wir zahlen beide seit Sommer 2018 keine Kirchensteuer mehr, weder AG noch AN. Wir wird zusammenveranlagt, macht das was aus?

0
@herz2002

Äh - die Kirchenmitgliedschaft des Arbeitgebers spielt keine Rolle, oder sind Sie als Eheleute AG und AN?

0
@herz2002

Wenn beide Eheleute aus der Kirche ausgetreten sind, spielt auch die Zusammenveranlagung keine Rolle.

0
@Eifelia

Na dann hoffe ich, dass das Finanzamt einen Fehler gemacht hat und werde mal Einspruch einlegen. Vielen Dank für die Information.

0

Was möchtest Du wissen?