Kindesunterhalt versteuern in Ausbildung?

2 Antworten

Nebenbei gesagt wäre ich mir gar nicht so sicher, ob Du Anspruch auf Unterhalt während der Ausbildung hast bzw. in welcher Höhe.

Dein Bedarf beträgt offiziell 735,- Euro laut Düsseldorfer Tabelle.

Anzurechnen ist die Ausbildungsvergütung (von der 90,- Euro freigelassen werden) plus das Kindergeld ( das kannst Du auf Dich umleiten oder Deine Eltern zahlen Unterhalt in Höhe des Kindergeldes).

Außerdem dürfte Deine Mutter theoretisch genauso unterhaltspflichtig sein wie Dein Vater nach Deinem Auszug ( je nach Einkommen).

Also, falls Dein Vater Dir den Unterhalt zugesagt hat, dann freu Dich. Aber ggf. mußt Du mit 735,- plus 90,- Euro auskommen.

Wenn Deine Eltern kein so hohes Einkommen haben, könntest Du BAB beantragen. Dort wird das Kindergeld nicht als Einkommen berücksichtigt, dadurch hättest Du dann mehr Geld zur Verfügung.

Und en Unterhalt müßtest Du nicht versteuern.

Kindesunterhalt ist keine Einkunftsart - also nicht zu versteuern.

"andererseits gibt es ja einen Kinderfreibetrag" - aber nicht für Dich - oder hast Du ein Kind?

Was möchtest Du wissen?