Kinderzuschlag

1 Antwort

Dem Bescheid müßte ja die Berechnung beigefügt sein, warum das einkommen zu hoch sein soll.

Der Internetrechner wird wohl kaum alle Eventualiäten beinhalten.

Ohne die Miete udn ein paar andere Daten kann man das auch nciht überprüfen.

Was man raten kann wäre ein Widerspruch gegen den Bescheid mit der Bitte die Ablehnung ausführlich zu begründen .

Was darf sich das Finanzamt (der deutsche Staat) eigentlich noch alles erlauben

Hallo an die, die mir weiter helfen können.

Mein Fall kurz geschildert, Ich hatte im Jahr 2007 eine Betriebsprüfung, in der ich auf eine Nachzahlung von 15.500 Euro erhalten hatte. Zugegeben war meine Buchführung nicht die beste. Nur berechtigt das zu so einer hohen Strafe? Nun gut. Ich habe die 15.500 Euro also abgezahlt. Anfang des Jahres kam dann die Steuer für 2007 und 2008 in Höhe von 19.500 Euro. Da hatte ich mit gerechnet, Steuern muß jeder zahlen und das hatte ich auch in der Vergangenheit immer getan, manchmal ein bischen verspätet. So nun der Hammer! Das Geld hatte ich natürlich nicht in bar. Ich hab einen Ratenantrag gestellt über 1.500 Euro monatl., der abgelehnt wurde. Trotzdem hab ich seit März jeden Monat meine Raten gezahlt und konnte die Steuerschuld auf knapp 6.000 Euro senken. Am Freitag bekam ich einen Brief von der Stadt mit der Mitteilung, das das FA eine Gewerbeuntersagung auf Grund der 6.000 Euro Steuerschuld, beantragt hat. Kann das eigentlich noch normal sein? Die haben von mir in den letzten 3 Jahren ca. 30.000 Euro bekommen und beatragen jetzt eine GU wegen Unzuverlässigkeit. Da ich im I-net tätig bin werde ich mein Gewerbe im Ausland weiter führen und DE den Rücken kehren. Meine Frage kurz. Kann das eigentlich normal sein? Was für Zustände herrschen mitlerweile hier in DE? Ist sowas eigentlich rechtens?

...zur Frage

Kirchensteuerpflichtig in Lohnsteuersteuererklärung trotz Student im Praktikum

Hallo, wir haben gerade folgendes Problem: Wir haben im November 2012 geheiratet und anschließend ist mein Mann aus der kath.Kirche ausgetreten und ich bin konfessionslos. Mein Mann ist Student und hat von Mai - Juli 2012 auf 400 Eurobasis neben dem Studium gejobbt und von August 2012 bis Februar 2013 sein im Studium vorgeschriebenes Praktikum (Verdienst 800 Euro) absolviert. Ich war bis Juli 2012 Referendarin und bin seit August 2012 Beamtin auf Probe. Wir sitzen nun über unsere Steuererklärung und fragen uns, ob wir nun bei meinem Mann "kirchensteuerpflichtig für 2012" ankreuzen müssen? Aus seiner elektronischen Lohnsteuerbescheinigung ist zu entnehmen, dass keinerlei Kirchensteuer abgegangen ist. Wir fragen uns nun, ob wir nachträglich Kirchengeld zahlen müssen, da ich in dem Jahr zuviel verdient habe? Kann uns jemand weiterhelfen?

...zur Frage

Gibt es eine Formel zur Kapitalabfindung ?

Hallo alle zusammen ! Hatte im Jahr 2001 als Beifahrer bei einem kfz-Unfall einen schweren Beckenbruch u.Schädelhirntrauma erlitten ! Hab im Frühjahr 2002 zwar unter Schmerzen, aber aus eigeninitative wieder versucht zu arbeiten. Im Frühjahr 2004, nach mehreren Unterbrechungen aufgrund von heftigen Schmerzen ließ ich mich erneut krankschreiben ! Es wurde eine Arthrose im Hüftgelenk festgestellt . Darauf hin legte ich gegen die Versicherung des Unfallverursachers Klage ein !
-Nach Krankengeldbezug mit Reha, bis zur Aussteuerung -Arbeitslosengeld 1 mit berufl. Reha und Weiterbildungsmaßnahme aufgrund von körperlichen Beschwerden dann abgebrochen ! -psyho-somatische Reha und Wiederspruch , Rente befristet auf drei Jahre also 12/09 -der Weitergewährungsantrag abgelehnt , nach erneuter Begutachtung. -nun bekomm ich von der der abo mtl. ca. 230 Euro ( ich dreh bald noch durch !) -ich kann zwar Klage gegen die DRV einreichen, aber da vergeht wieder locker ein Jahr ! Nun hat mir die Versicherung des Unfallverursachers einen Einmalbetrag von 50000 Euro angeboten . Damit sei alles abgedeckt, auch zukünftig ! Wie soll ich mich verhalten ? Wer hat eigene Erfahrung (Kapitalabfindung/Abzinsung) allgemein? Kann mir jemand ein Rechenbeispiel geben ? Der Erwerbsschaden ist derzeit mtl.430 Euro (Steigt vielleicht auf 1100)u.37 bis zur Altersrente

...zur Frage

Neue Spesenregelung ab 2014

Hallo, ich arbeite im Außendienst und bin täglich zwischen 8 - 10 Std. unterwegs. Da hat für mich bis jetzt immer pro Monat ca 120 € Spesen bedeutet weil mein Arbeitgeber die wie im Arbeitsvertrag angegeben auch genau so zahlt. Seit 2014 ist ja dieser Satz für mich nun verdoppelt worden. Mein Arbeitgeber sagte mir ich soll mir die fehlenden 6 € nun vom Finanzamt beim Lohnsteuerausgleich wiederholen. laut Arbeitsvertrag darf er das auch sagen weil er genau diese 6 € angegeben hat hat und nicht "nach Aktuell gesetzlichen Bestimmungen". Bekomm ich nun auch die fehlenden ca 1200 € auch genaus so vom Finanzamt wieder oder wird das irgendwie mit meiner Lohnsteuer verrechnet so das ich nur einen Teil wieder kriege, weil ich ja auch noch wie jedes Jahr meine Fahrkosten zur Arbeit angebe un die ja auch noch einen Teil der Rückzahung ausmachen. Ich bin jetzt kein Topverdiener das ich zig Euro an Lohnsteuer gezahlt habe. Ich lieg bei Monatlich ca 1900 € Brutto Steuerklasse I also ca 185 € Lohnsteuer die ich im Monat bezahle.

Danke schon mal im vorraus für die Hilfe.

Gruß

...zur Frage

Mann PKV,Frau freiwillig GKV, uneheliches Kind familienversichert bei Frau?

Ich hätte eine Frage bezüglich unserere Krankenversicherungssituation. Mein Mann ist privat versichert, ich bin freiwillig gesetzlich versichert, da ich meinen Sohn betreut und nicht voll gearbeitet hatte. Mein erstes Kind ist nicht das leibliche Kind meines Mannes. Nun erwarte ich unser 2. Kind. Da mein Mann über der Einkommensgrenze liegt, weiss ich dass ich unser 2. Kind extra, d.h. nicht beitragsfrei über mich versichern kann.

Jetzt wurde mir aber gesagt, dass mein ersten Kind eigentlich auch nicht bei mir mit versichert sein dürfte, sondern ich auch extra zahlen müsste! Wie sieht da die rechtliche Situation aus? Ich möchte vermeiden, dass ich ein Schreiben der AOK bekomm, in dem es heisst, ich muss tausende von Euros nachzahlen! Ich hatte nach der Hochzeit der AOK Bescheid gegeben und mir wurde nichts davon gesagt.

Wie sieht es aus, wenn ich einen 401 Euro Job hätte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?