Kinderlärm verhagelt Urlaub - Recht auf Entschädigung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei Reisen weiß ich das nicht, aber es gab auch schon Mieter und Wohnungseigentümer die sich darüber beschwert bzw. auch geklagt haben. Der BGH war jedoch der Ansicht das Kinderlärm grundsätzlich zu dulden ist.

Eigentlich müssten die Kinder sich wohl bei dir entschuldigen, dass sie geboren wurden oder?

Kinder gehören zum Leben und wenn Du Urlaub ohne sie verbringen möchtest, kannst Du das in Hotels tun, die extra ausweisen, nur an Kinderlose zu vermieten.

Manche Leute haben schnell vergessen, dass sie auch mal Kind waren. Und wenn nicht, dann waren sie die liebsten und leisesten überhaupt.

Du hättest ja in ein anderes Hotel umsiedeln können, denn die Ruhe wäre Dir doch bestimmt einen Aufpreis wert gewesen.

Wenn es wirklich zu einer dauerhaften und nicht abzustellenden Lärmbelästigung kommt ist eine Entschädigung möglich, vor allem wenn mit Ruhe explizit geworben wurde. Am besten Aufnahmen vom Lärm machen oder Zeugen suchen, die ähnlich empfinden um die Belästigung besser nachweisen zu können.

Hallo BuenaVista, Du kannst natürlich probieren vom Urlaubsveranstalter Entschädigung zu verlangen, wenn er im Urlaubsprospekt ausdrücklich erklärt hat, daß es eine Ruhedomizil ist und dann doch vor allem Eltern mit Kindern dort Urlaub machen, hat er keine wahre Beschreibung geliefert. Versuch es und Du wirst sehen.

es mag auf das Prospekt ankommen, was denn versprochen wurde. Wenn aus dem Prospekt ersichtlich ist, dass es auch Kinder in der Anlage gibt, dass sie willkommen sind, dass mglw. auch Sportplätze neben dem Pool sind, dann würde ich keine Entschädigung erwarten.

Dass dein Anliegen wenig Freunde finden wird, dass man dich mglw. mit grossen Augen ansehen wird, das mag dir bewusst sein.

Dennoch kann man ja sein Glück versuchen. Fragen kostet nichts.


Übrigens sehe ich hier eine Parallele zu dem Thema in D. Es wurde entschieden, dass Kinderlärm z.B. durch einen Kindergarten keine Ansprüche gegen Lärmbelästigung zur Folge haben kann. Sollte also die Anlage in D sein, mögen die Aussichten noch geringer sein.

Kinderfeindliche Frage !

Wie kann man nur so denken ???

Mein Vorschlag : Urlaub im Altersheim auf Malle oder Teneriffa.

Zum Glück wird kein Richter in Deutschland dieser Ansicht folgen, denn der BGH hat in mehreren Urteilen deutlich Position bezogen : Kinderlärm ist hinzunehmen.

Bestimmte Klöster bieten auch ruhigen Urlaub an, da wirst Du vorraussichtlich nicht einmal angesprochen. Sogenannte Schweigemönche/Schweigeklöster!

Was möchtest Du wissen?