Kindergeld trotz Auszug?

2 Antworten

Der Anspruch der Eltern/Erziehungsberechtigten auf Kindergeld nach § 62 Abs. 1 EStG für Kinder, die das 21. Lebensjahr vollendet haben, besteht unter den Voraussetzungen des § 32 Abs. 4 EStG.

Da ich nicht von einer Behinderung im Sinne der Nr. 3 ausgehe, bleiben in Ihrem Fall folgende Alternativen:

§ 32 Abs. 4 S. 1 Nr. 2 EStG:



a) für einen Beruf ausgebildet wird oder
b) [Übergangszeit zwischen Ausbildungsabschnitten/Freiwilligendienst etc.]
c) eine Berufsausbildung mangels Ausbildungsplatzes nicht beginnen oder fortsetzen kann oder
d) [Bundesfreiwillgendienst etc.]
=======================
Weitere Erfordernisse bei Kindern ohne Ausbildungsplatz (R 32.7 EStR).

-> Das Finanzamt kann verlangen, dass der Steuerpflichtige die Bemühungen des Kindes um einen Ausbildungsplatz durch geeignete Unterlagen nachweist oder zumindest glaubhaft macht (Abs. 1 S.3)

-> Für die Berücksichtigung eines Kindes ohne Ausbildungsplatz ist Voraussetzung, dass es dem Kind trotz ernsthafter Bemühungen nicht gelungen ist, seine Berufsausbildung zu beginnen [...]. Als Nachweis der ernsthaften Bemühungen kommen z.B. Bescheinigungen der Agentur für Arbeit [...], Bewerbungsschreiben sowie deren Ablehnung in Betracht (Abs. 3)

Detaillierter siehe auch H 32.7 "Kinder ohne Ausbildungsplatz" EStH mit Verweis auf die Dienstanweisungen zum Bundeskindergeldgesetz (DA-KG).

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/693986_32___7/

Das Kind muß vor allem Ausbildungssuchend gemeldet sein (nicht arbeitssuchend) und es können darüberhinaus auch Nachweise über die tatsächliche Suche nach einem Ausbildungsplatz von der Familienkasse verlangt werden.

Kindergeld trotz 400€ Job als Ausbildungssuchender

Moin Moin, ich hab länger gesucht aber keinen Beitrag gefunden der zu 95% auf meine Lage zutrifft.Ich selbst bin 20 und werde diesen Sommer 21, bin aber bisher recht erfolglos was die Ausbildung suche betrifft.Nun ist meine Frage folgende. Ich möchte gerne mit 2 Freunden in eine Wohnung ziehen und mir zur Finanzierung einen 400 Euro Job suchen.Allerdings möchte ich Natürlich mein Kindergeld weiter beziehen.Gerade wohne ich noch Zuhause und habe keine Einnahmen außer das gezahlte Kindergeld da ich wie gesagt Ausbildung suchend bin. Bekomme ich weiter Kindergeld trotz des Jobs? Kann ich Bafög beantragen ( glaube ich nicht aber fragen kostet nichts;D)? Erhalte ich Halbweisen Rente? Was für Unterhalts Ansprüche hab ich? LG

PS: Danke im vor raus für eure Antwort.

...zur Frage

Kindergeld bei 2. Ausbildung wenn die erste abgebrochen wurde

Bekommt man bei der 2. Ausbildung Kindergeld wenn die erste Ausbildung abgebrochen wurde ? Zwischen der abgebrochenen Ausbildung und der nächsten lag etwas Zeit wo kein Kindergeld bezogen wurde. Das Kind ist bei Beginn der nächsten Ausbildung 21

...zur Frage

Kindefreibetrag obwohl keine Berechtigung - Konsequenzen?

Guten Abend zusammen,

meine Mutter und ich befinden sich gerade in einer etwas komplizierteren Situation und wir wissen nicht wie wir uns verhalten sollen.

Folgendes: Ich habe im Sommer 2016 mein Abitur gemacht, habe im Oktober 2016 angefangen in Vollzeit zu arbeiten und habe im Juni dieses Jahres wieder aufgehört um jetzt im August eine Ausbildung zu starten.

Das Problem: In der ganzen Zeit hatte meine Mutter einen Kinderfreibetrag von 0,5 auf Ihrer Lohnsteuerkarte, weil sie es ganz einfach vergessen hatte zu ändern. Kindergeld wurde in der Zeit natürlich nicht mehr bezogen..

Im Januar ist mein Vater verstorben, meine Mutter ist dann in Steuerklasse I gekommen und hat Witwenrente beantragt. Bis dahin ist es nicht "aufgefallen". Ich habe nun auch Halbwaisenrente und - da ich ja seit einem Monat in der Ausbildung bin - das Kindergeld beantragt. Nun kriegen wir eine hohe Kindergeldzahlung von März bis August.

Wie gehen wir jetzt vor? Kindergeld zu beziehen und zusätzlich den Kinderfreibetrag zu haben ist ja nicht rechtens. Müssen wir uns darauf einstellen für die Zeit in der ich gearbeitet habe etwas nachzuzahlen? Wird dies überhaupt auffallen? Und wem müssen wir dies melden? Wir verzweifeln gerade und wissen nicht wie wir uns verhalten sollen.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen und bin für jede Hilfe dankbar.

Vielen Dank.

...zur Frage

Muss man im selben Haushalt leben damit Kind noch mit versichert ist?

Habe vor zwei drei Tagen schonmal gefragt, aber jetzt noch mal ein kleiner Nachschlag zu der ersten Frage. Es geht um Studenten und die Haftpflichtversicherung. Wie sieht es aus wenn das eigene Kind zum studieren weggeht und somit nicht mehr im elterlichen Haushalt wohnt. Muss dafür eine neue Haftpflicht abgeschlossen werden? Und was wäre wenn man den Hauptwohnsitz nicht ummeldet? Kann das Kind dann noch haftpflichtversichert sein?

...zur Frage

Ist meine Halbweisenrente Unterhalt?

Ist meine Halbwaisenrente Unterhalt?

Da ich mich mit meiner Mutter im Streit befinde, möchte ich wissen inwiefern meine Halbwaisenrente als Unterhalt zählt. Ich möchte meinen Hauptwohnsitz wechseln von "Zuhause" (anderer LK als Ausbildungsstätte). Hierbei kommen für mich noch einige Fragen auf: Was würde für mich durch den Wechsel alles wegfallen? Meine Halbwaisenrente? Mein Kindergeld? Mein BaFöG? Meine Mutter will nun nicht mehr dass ich "Zuhause" meinen Hauptwohnsitz habe, somit wollte ich Wissen was alles weg fällt. Da ich bei der Kindergeldkasse angerufen habe und diese mir sagten ich würde nur dann mein Kindergeld bekommen, wenn: Kein gemeinschaftliches Leben mehr im Elternhaus vorhanden sein würde (ist gegeben!) Keine Einkommensgrenze von 800 nochwas überschritten würde (ist gegeben!) Kein Unterhalt bezogen werden würde (???)

Mfg.: Der da anonym bleibt, und danke.

...zur Frage

Kind 21- wird selbst Mutter- verliert es dadurch Anspruch auf eigenes Kindergeld?

Bisher erhielt das Kind -da Vollzeitstudentin- auch mit 21 noch Kindergeld. Nun ist sie aber selber Mutter geworden, wohnt beim Freund. Das Studium macht sie weiterhin. Die Familiengeldkasse schrieb aber, der eigene Anspruch sei nun hinfällig, da der Kindsvater für Unterhalt sorgen muß. Ist das so richtig? Oder wäre das nur, wenn man nicht arbeitet bzw. nicht studiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?