Kindergeld trotz Auslandsaufenthalt im aussereuropaeischen Ausland?

2 Antworten

Auch wenn diese Frage schon sehr alt ist, möchte ich meine Antwort dazugeben, denn dieses "Problem" wird auch heute noch der Eine oder Andere haben.

Der "Wohnsitz" richtet sich danach, wo der Hauptaufenthaltsort liegt. Meldeadresse und Wohnsitz sind nicht automatisch dasselbe. Ob das Kindergeld zurecht erhalten wird, ist u.a. auch davon abhängig, wo das Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Der gewöhnliche Aufenthalt und damit Hauptwohnsitz ist i.d.R. dort, wo man sich mehr als 180 Tage im Jahr aufhält.

Bei allen Leistungen, die man vom Staat erhält, sollte die entsprechende Stelle informiert werden, um zu erfahren, was tatsächlich richtig ist, damit man hinterher keine unschönen Überraschungen erlebt.

Solange der Wohnsitz in Deutschland ist, besteht unbeschränkte Steuerpflicht.

Das Euer Einkommen nicht hier besteuert wird, liegt an dem DBA (Doppelbesteuerungsabkommen) mit dem entsprechenden Land. Das könnte sich in dem Moment ändern wenn eine andere einkunftart vorliegt.

Sobald ihr den Wohnsitz in "D" abmeldet ist die unbeschränkte Steuerpflicht weg udn damit ist dann auch das Kindergeld weg.

Rückzahlungen würde es nciht geben, denn solange wie der Wohnsitz hier ist, ist alles i. O.

Auslandssemester: jetzige Studentenbude wird dazu aufgegeben => Erst- oder Zweitwohnsitz im Ausland?

Vielleicht ist hier jemand, der mir in folgender Situation weiterhelfen kann: Ich komme aus Deutschland, studiere aber in NL. Bis jetzt hatte ich den Hauptwohnsitz immer bei meinen Eltern in D (da unsicher war, ob ich mit dem Studium weitermache). Jetzt gehe ich für ein halbes Jahr für ein Auslandssemester nach GB. Meine bisherige Wohnung in NL gebe ich zu diesem Zweck auf. Desweiteren sieht es mittlerweile so aus, als würde ich das Studium beenden, sprich: sicher nicht mehr hauptsächlich bei meinen Eltern in D wohnen. Eigentlich müsste ich also meinen Hauptwohnsitz verlegen und bei meinen Eltern höchstens einen Zweitwohnsitz anmelden. Dazu meine erste Frage: welche Konsequenzen würde das haben hinsichtlich Kindergeld/Haftpflichtversicherung? Kurz zum Status meiner Eltern: beide in Rente, aber haben Beamtenstatus (waren beide Lehrer: ich habe gelesen, dass das beim Anspruch auf Kindergeld anscheinend wichtig ist) Zusätzlich möchte ich meinen Hauptwohnsitz eigentlich nicht nach GB verlegen, da es sich wie gesagt nur um ein Auslandssemester handelt, sprich: zeitlich begrenzt. Reicht das als Grund um anzugeben, dass mein Lebensmittelpunkt sich NICHT in England befindet? Dann würde ich da nur einen Zweitsitz anmelden, ansonsten die Situation lassen, wie sie ist und erst nach meiner Rückkehr nach NL meinen Hauptwohnsitz ummelden. Ich bin sehr dankbar für alle Informationen!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?