Kindergeld trotz Abrufkraft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, ich habe auch deine Kommentare an Primux gelesen.

Du bzw. ihr (du und dein Vater) könnt durchaus versuchen für die gesamte Zeit Kindergeld zu beantragen.

Allerdings muss die Ausbildungssuche nachgewiesen werden.

Auf jeden Fall ab Unterschrift des Ausbildungsvertrages muß es Kindergeld geben und davor bis Ende des FSJ. Arbeitslos und unter 21 gibt auch noch Kindergeld

toppi1992 12.11.2013, 18:42

Danke für deine Antwort. Also ich habe mich auch bei der Polizei beworben und habe einen Nachweis das ichs versendet habe im September. Sollte hoffentlich ausreichen. Nochmals danke !

0

das seit 2012 das Einkommen egal ist

So ist es!

Was hast Du denn in der Zeit Zwischen dem 18. und 20. Geburtstag gemacht?

Das ist nämlich von Bedeutung für die nahtlose Weiterzahlung.

Dein Vater hätte für Dich Kindergeld erhalten, sofern Du Dich in einer Ausbildung oder in einem Studium befunden hättest.

Auch eine gemeldete Arbeitslosigkeit wäre ein weiterer Grund für den Bezug von Kindergeld gewesen.

Ab Januar 2013 kann Dein Vater auf jeden Fall Kindergeld für Dich beantragen

Hier kannst Du Dich über die Bedingungen informieren:

http://www.kindergeld.info/volljaehrige-kinder.html

toppi1992 12.11.2013, 15:56

Hey danke Primus für die schnelle Antwort. War bis 19 in der Schule aufm Gymnasium und dann habe ich ein freiwilliges soziales jahr gemacht. Also steht uns das Kindergeld ab Januar 2013 zu? Warum nicht schon von Oktober an? Weil ich mich oktober 2012 schon beworben habe bei der Post als Zusteller und ich das auch nachweisen kann.

0
toppi1992 12.11.2013, 16:10
@toppi1992

Ich hatte am 31.7.12 mein freiwilliges Jahr beendet und war einen halben Monat arbeitssuchend, habe zwischendurch Bewerbungen geschrieben und habe dann ab anfang september beim dachdecker bis oktober las hilfskraft gearbeitet und ab oktober dann als abrufkraft bei der post gearbeitet und gleichzeitig Bewerbungen für die Post losgeschickt

1
Primus 12.11.2013, 20:55
@toppi1992

Ich würde Euch raten, einfach rückwirkend für für die Zeit Deines 18. Geburtstages bis zum Ende deiner Ausbildung (spätestens zum 25. Geburtstag zu beantragen.

Die Familienkasse erkennt nämlich bis zu 4 Jahren rückwirkend Anträge an.

Viel Glück!!

0

Was möchtest Du wissen?