Kindergeld für verheiratete Jahr 2012 Freibetrag 8.004 € ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Die Familienkasse teilte mir heute mit, dass

Folgendes : Innerhalb eines Monats nach Zugang des Bescheides kann Widerspruch eingelegt werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder persönlich bei derjenigen Familienkasse einzulegen, die den Bescheid erlassen hat. Gegen einen ablehnenden Widerspruchsbescheid kann dann innerhalb eines Monats Klage bei dem darin genannten Sozialgericht erhoben werden.

Den Widerspruch begründest du mittels :

http://www.kostenlose-urteile.de/FinG-Muenster_4-K-414612-Kg_Einkommensunabhaengiges-Kindergeld-ab-2012-gilt-auch-fuer-verheiratete-Kinder-in-Erstausbildung.news17087.htm

Gruß ! K.

Ich hoffe, Du hast mehr Glück als EB und ich, denn den Rat hat sie schon vor 3 Tagen bekommen.

Siehe: http://www.finanzfrage.net/frage/kindergeldanspruch-fuer-verheiratete#answer704764

2
@Primus

Ja ich hab's gelesen Primus ! Eigentlich hattest du die erste Fragestellung schon ausreichend beantwortet ! Tja, irgendwann muss die Fragestellerin nun mal tätig werden !

Nur immer die gleichen Antworten zur gleichen Frage zu bekommen, dadurch kommt sie nicht weiter. Gruß Primus ! K.

2
@Primus

hallo, sorry ich bin neu auf der Seite und habe keine benachrichtigung bekommen, dass ich ne antwort erhalten habe, deshalb habe ich die frage nochmal gestellt.

wir waren heute beim anwalt und genau das gleiche hat er auch gesagt mit dem Sozialgericht! Wir warten nun ab!

Ich habe alle nachweise (gehaltsabrechnungen, Heiratskopie etc.) belegt im Jahr 2012, sie sind selber schuld, wenn sie nicht rechnen können und erst 1 jahr später damit kommen!

Vielen Vielen Dank !

2
@destiny0491

Oh super destiny0491, dass du dich noch meldest ! Es ist immer interessant zum Stand der Dinge Rückmeldungen zu bekommen !

Vielen Dank !

Keine Benachrichtigungen bekommen ?

Egal, Hauptsache du kommst zu deinem Recht - nur das ist wichtig ! Gruß ! K.

1

Verheiratete WAS? Wessen Kindergeldanspruch?

kann mich jemand über die Rechtslage aufklären?

Um Anspruch auf Kindergeld zu haben, muss man zunächst ein Kind haben.

Solange das Kind unter 18 ist, besteht der Anspruch auf KIndergeld ohne Einschränkungen.

Darüber hinaus besteht ein Anspruch auf Kindergeld nur, wenn das Kind

  • noch nicht das 21. Lebensjahr vollendet hat, nicht in einem Beschäftigungsverhältnis steht und bei einer Agentur für Arbeit im Inland als Arbeitsuchender gemeldet ist oder

  • noch nicht das 25. Lebensjahr vollendet hat und

a) für einen Beruf ausgebildet wird oder

b) sich in einer Übergangszeit von höchstens vier Monaten befindet, die zwischen zwei Ausbildungsabschnitten liegt, oder

c) eine Berufsausbildung mangels Ausbildungsplatzes nicht beginnen oder fortsetzen kann oder

d) ein freiwilliges soziales Jahr oder ein freiwilliges ökologisches Jahr leistet oder

  • wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung außerstande ist, sich selbst zu unterhalten; Voraussetzung ist, dass die Behinderung vor Vollendung des 25. Lebensjahres eingetreten ist.

Findest du dich da irgendwo wieder?

Findest du da etwas über "verheiratet" oder "Freibetrag"?

hab mich bischen unklar ausgedrückt. Meine Eltern müssten noch anspruch auf Kindergeld haben meinte ich.

Ich bin die Tochter bin verheiratet und mache ne Erstausbildung

Famileinkasse hat den anspruch abgelehnt, nicht weil ich verheiratet bin, sondern über die Grenze komme --> 8.004 €

0
@destiny0491

Okay, verstanden.

Für das Jahr 2012?

Das wäre rechtswidrig. Offenbar leuchten die Sachbearbeiter in der Familienkasse nach innen.

2
@Primus

Ah danke.

Ich warte dann auf die nächste gleichlautende Frage.

2

Was möchtest Du wissen?