kindergeld - deutsche Eltern leben im Ausland, Kind zieht nun aber zurück nach Deutschland

1 Antwort

Der Anspruch auf Kindergeld hängt an der unbeschränkten Steuerpflicht der Anspruchsberechtigten (Eltern').

Also, wenn die Eltern in "D" wohnen (hier unbeschränkt steeurpflichtig sind), bekommen sie Kindergeld, auch wenn das Kind z. B. in Frankreich studiert.

Wenn die Eltern nun in Spanien wohnen (und somit dort unbeschränkt steuerpflcihtig sind), bekommen sie die dortige Kindervergünstigung, auch wenn das Kind in "D" studiert.

Es bleibt also bei der Kindervergünstigung wie bisher.

Kindergeldanspruch im Ausland

Ich wohne in Thailand+ verheiratet mit einer Thaifrau. Möchte ihr Kind adoptieren- meine Frau ist jetzt schwanger.

Zur Frage: Steht mir in Deutschland bzw. von Deutschland Kindergeld zu?? Und wieviel für 2 Kinder. BIN IN DEUTSCHLAND NOCH NICHT ABGEMELDET Danke für die Antworten

...zur Frage

Anspruch auf Kindergeld wenn ein Elternteil im Ausland wohnt und das Kind nicht.

Guten Tag, ich wohne in der Schweiz und mein Sohn seit vorigem Jahr Sommer wieder in Deutschland . Staatliches Kindergeld haben wir beantragt für ihn und dieses wurde jetzt abgelehnt, weil ich als Mutter in der Schweiz wohne. Ist diese Aussage rechtlich ?

Mit freundlichen Grüssen Nicole E.

...zur Frage

Bekommt man Kindergeld wenn man im Ausland wohnt?

Bekommt man eigentlich weiterhin Kindergeld wenn man im Ausland wohnt oder muss man dafür seinen ständigen wohnsitz wirklich in Deutschland haben (ansonsten würde sich nichts ändern)?

...zur Frage

Kindergeld wen steht das Geld zu,wenn das Kind nach 18. Geb. bei den Eltern wohnt ?

Mein Kind,ich bin aleierziehend,mein Sohn hat sein 18. Lebensjahr überschritten und bekommt 235€ mtl. für eine Berufsvorbereitung. Steht ihm das Kindergeld zu?

...zur Frage

Auslandssemester: jetzige Studentenbude wird dazu aufgegeben => Erst- oder Zweitwohnsitz im Ausland?

Vielleicht ist hier jemand, der mir in folgender Situation weiterhelfen kann: Ich komme aus Deutschland, studiere aber in NL. Bis jetzt hatte ich den Hauptwohnsitz immer bei meinen Eltern in D (da unsicher war, ob ich mit dem Studium weitermache). Jetzt gehe ich für ein halbes Jahr für ein Auslandssemester nach GB. Meine bisherige Wohnung in NL gebe ich zu diesem Zweck auf. Desweiteren sieht es mittlerweile so aus, als würde ich das Studium beenden, sprich: sicher nicht mehr hauptsächlich bei meinen Eltern in D wohnen. Eigentlich müsste ich also meinen Hauptwohnsitz verlegen und bei meinen Eltern höchstens einen Zweitwohnsitz anmelden. Dazu meine erste Frage: welche Konsequenzen würde das haben hinsichtlich Kindergeld/Haftpflichtversicherung? Kurz zum Status meiner Eltern: beide in Rente, aber haben Beamtenstatus (waren beide Lehrer: ich habe gelesen, dass das beim Anspruch auf Kindergeld anscheinend wichtig ist) Zusätzlich möchte ich meinen Hauptwohnsitz eigentlich nicht nach GB verlegen, da es sich wie gesagt nur um ein Auslandssemester handelt, sprich: zeitlich begrenzt. Reicht das als Grund um anzugeben, dass mein Lebensmittelpunkt sich NICHT in England befindet? Dann würde ich da nur einen Zweitsitz anmelden, ansonsten die Situation lassen, wie sie ist und erst nach meiner Rückkehr nach NL meinen Hauptwohnsitz ummelden. Ich bin sehr dankbar für alle Informationen!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?