Kindergeld beim Wohngeldantrag angeben?

1 Antwort

Da Deine Eltern es direkt an Dich auszahlen lassen ist es Unterhalt Deiner Eltern an Dich. 

Das ist kein Einkommen, sondern ist wie geschrieben, Unterhalt.

40

wfwbinder,  ich glaube bei einer " Abtretung " zählt das KG dann doch. Schau bitte auch du noch einmal: 

http://wohngeldantrag.de/geld/leistungen\_kindergeld.htm

 

0
67
@Gaenseliesel

Lieber Gaenseliesel, vielen Dank für den Link, aber er bestätigt genau was ich schrieb, nämlich, dass das Kindergeld als Unterhalt zählt:

 Das Wohngeld hat keinerlei Einfluß auf Berechtigung und Höhe des Kindergeldes und das Kindergeld wird bei dem Wohngeld nicht als Einkommen angerechnet. Dennoch erreichen uns immer wieder verzweifelte Mails, Chatanfragen und Telefonate über die Sozialhotline, daß das Kindergeld durchaus auf das Wohngeld angerechnet wurde und man von uns wissen wollte, wie man dagegen vorgehen könne. In 99,9% aller Fälle lautet unsere Antwort: gar nicht. Ein Widerspruch oder eine Klage ist vollkommen sinnlos.Hintergrund dafür, daß das "Kindergeld" bei dem Wohngeld angerechnet wurde, ist der Umstand, daß es sich gar nicht um das "Kindergeld" handelt, welches von der Anrechnung bei dem Wohngeld ausgeschlossen ist. Vielmehr handelt es sich um stinknormalen Unterhalt, der durchaus seine Berücksichtigung bei Wohngeld findet.

Womit Du natürlich Recht hast ist, dass ich es verabsäumte zu schreiben, dass der elterliche Unterhalt angerechnet wird. Muss doch aber, denn sonst hätten ja die Kinder von Einkommensmillionären Wohngeldberechtigung, trotz evtl. 1.000,- Euro und mehr Unterhalt pro Monat.

1

Fam. kasse verlangt von volljährigem Kind Vollmacht der Eltern, um den Schriftverkehr zu übernehmen

Hallo,

folgende Frage: Ein Kumpel von mir ist mittlerweile 22 und bekommt Kindergeld, da er in der Ausbildung ist. Bisher lief der Schriftverkehr zw Familienkasse und Eltern des Kindes. Da diese aber nun das Interesse verlieren, und der Familienkasse keine Auskunft mehr geben wollen, die aber benötigt wird, hat der Sohn einfach unter Angabe des Sachverhalts und Kindergeldnummer an die Familienkasse geschrieben. Auch seine Adresse hat er notiert.

Das Antwortschreiben der Familienkasse ging nun aber wieder an die Eltern, mit der Begründnung, dass das (volljährige!!) Kind eine Vollmacht benötigen würde, um als Ansprechpartner der Familienkasse zu gelten...

Das alles verwirrt mich sehr, da ich, als ich Kindergeld über 18 Jahre bekommen habe, alles selbst geklärt habe. Sogar die monatlichen Überweisungen gingen direkt an mich.

Das Problem ist, dass die Eltern nun sauer sind und einerseits nicht wollen, dass das Kind das selber abklrät (da die Familienkasse sich ja an die Eltern wendet), andererseits wollen sie nicht nicht darum kümmern....

Gitb es keinen $ der besagt, dass ein volljähriges Kind sich nicht selber um diese Angelegenheit kümmern darf. Letztenendes stellt sich ein solcher Sachverhalt für mich sehr undverständlich und verstörend dar, da die eigtl. gesetzlich verankerte Vollverantwortung ab 18 Jahren nicht greift..

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Bekomme ich bei einem FSJ noch Unterhalt, Kindergeld und Wohngeld?

Da ich zuhause ausziehen muss, jedoch grade mein Fachabi mit einem FSJ abschließen will, stellt sich mir die frage wie ich meine Wohnung/Alltagskosten bezahle. Bekomme ich also beim FSJ (welches für mein Fachabi ist, also zur Ausbildung gehört) Unterhalt, Kindergeld und Wohngeld gestellt? Und gibt es noch andere Wege diesen Schritt zu finanzieren?

...zur Frage

Wird Schmerzensgeld auf Wohngeld angerechnet?

Wie sieht es aus, wenn man Schmerzensgeld bezahlt kriegt- wird das beim Wohngeldantrag angerechnet als Einkommen?

...zur Frage

Kann ich das Kindergeld selber beanspruchen oder steht es vorrangig meinen Eltern als Einkommen zu?

Eine Frage zum Kindergeld, meine Eltern bekommen für mich ja noch Kindergeld, da ich auswärts studiere und viele Kosten habe (von denen meine Eltern mir schon Einiges zahlen), könnte ich das Kindergeld noch gut als Taschengeld brauchen. Kann ich das Kindergeld für mich selber beanspruchen oder steht es vorrangig meinen Eltern als Einkommen zu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?