Kindergeld

1 Antwort

Hallo coan6968,

ist das Praktikum denn in irgend einer Form sinnvoll für die zukünftige Ausbildung? Also werden dort Grundlagen gelernt, welche für die Ausbildung sinnvoll sind? Kindergeld wird auf jeden Fall bezahlt, wenn ein Praktikum vorgeschrieben, empfohlen oder verknüpft mit einer Ausbildungszusage ist. Auch wenn Zulassungsvorraussetzungen erfüllt werden durch das Praktikum oder Grundlagen für den späteren Beruf. Hierbei wird immer das Kindergeld bezahlt. Genaueres kannst du hier nachlesen: http://www.arbeitsagentur.de/nn_26532/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Allgemein/Kinder-in-Ausbildung.html#d1.5

Ähnlich verhält es sich auch mit der Unterhaltspflicht. Wenn einer der oben angegebenen Gründe zutrifft, dann ist der Anspruch auf Unterhalt auch gegeben. Sollte das Praktikum aber keinen Bezug zu der zukünftigen Ausbildung bzw. dem zukünftigen Berufsweg besitzen, so gibt es meiner Ansicht nach keinen Aspruch auf Unterhalt. Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

Vielen Dank,hat mir sehr geholfen:-)

0

Unterhaltszahlung von Stuer absetzbar?

Mein Mann hat 2 Kinder. Ist geschieden.

Er hat einen Kinderfreibetrag auf der Lohnsteuerkarte eingetragen.

Freibeträge für 1 Kind ist Familienausgleich ist: 3Tausen irgendwas

Inländischer Anspruch 1140EUR.

Da ich aber weitaus mehr an Unterhalt pro Kind bezahle ist nun meine Frage,

was gebe ich wo ein?

Binn derzeit im Tax Programm. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Anspruch auf Kindergeld während der Wartezeit auf einen Studienplatz?

Besteht Anspruch darauf weiterhin Kindergeld zu beziehen, wenn das Kind keinen Studienplatz direkt nach der Schule bekommen hat und noch darauf wartet? Muss man in dieser Zeit besondere Nachweise erbringen?

...zur Frage

Kindes-Unterhalt - Ärger, wenn ich im neuen Beruf weniger verdiene und weniger Unterhalt zahle?

Wie ist es beim Kindes-Unterhalt - bekäme ich Probleme, wenn ich als Berufsschullehrer (mein Traumberuf) weniger verdiene als momentan und dann weniger Unterhalt meinen Kindern zahlen könnte, die bei meiner Ex-Frau leben? Natürlich würde ich weiter zahlen, aber das Gehalt wäre weniger und damit bliebe weniger finanzieller Spielraum.

...zur Frage

Kindergeld (für mich als Kind) trotz Beschäftigungsverbot

Ich würde gern wissen, ob meine Eltern Anspruch auf Kindergeld (ich bin das Kind, es geht nicht um meinen Nachwuchs!) haben. Ich habe im Herbst geheiratet, da wurde die Zahlung des Kindergeldes gestoppt. Da mein Mann keine Arbeit und keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld hat, dachten wir, dass ich es nun doch bekomme. Allerdings war ich zu der Zeit schwanger und habe kurze Zeit nach der Hochzeit ein Beschäftigungsverbot (mache eine Ausbildung) vom Arzt ausgesprochen bekommen. Nun heißt es, dass meine Eltern wegen des Beschäftigungsverbotes kein Kindergeld bekommen. Dabei bin ich doch noch weiterhin in Ausbildung, habe ich nicht bis zum Mutterschutz Anspruch? Ist das richtig so?

...zur Frage

Kindergeld trotz Auslandsjahr?

Also folgende Situation: Ich mache in einem Jahr mein Fachabi ( also Sommer 2013). Es ist ein Dual Abschluss. Berufsausbildung als Hotel & Tourismus -management Assistent + Fachabi. Möchte danach ein Jahr ins Ausland gehen und dort Work & Travel machen. Sehr wahrscheinlich möchte ich nach Kanada. Nun sind in unser Familien die Finanziellen Dinge nicht gerade rosig, und nun wollte ich wissen wie ich trotz meinem Auslandsaufenthalt von 12 Monaten in Kanada mein Kindergeld bzw. meine Eltern es weiter beziehen können? Würde mich sehr freuen wenn mir da jemand weiterhelfen könnte. Falls es schon eine Antwort zum der selben Situation gibt, sagt mir bitte wo ich habe nichts gefunden. Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Kind 21- wird selbst Mutter- verliert es dadurch Anspruch auf eigenes Kindergeld?

Bisher erhielt das Kind -da Vollzeitstudentin- auch mit 21 noch Kindergeld. Nun ist sie aber selber Mutter geworden, wohnt beim Freund. Das Studium macht sie weiterhin. Die Familiengeldkasse schrieb aber, der eigene Anspruch sei nun hinfällig, da der Kindsvater für Unterhalt sorgen muß. Ist das so richtig? Oder wäre das nur, wenn man nicht arbeitet bzw. nicht studiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?