Kindergartenzuschuss auch im beitragsfreien Monat?

1 Antwort

ich denke den kriegt man unabhänig von Öffnungszeiten des Kiga-denn auch in den Ferien muß man sein Kind ja irgendwie betreuen lassen. Aber frag doch einfach bei Eurem Lohnbüro nach o.Steuerberater.

ARGE rechnet trotz hoher Fahrtkosten gesamtes Ausbildungsgehalt an

Mein Mann und ich bilden mit unserem kleinen Sohn eine Bedarfsgemeinschaft. Ich bin im ersten Ausbildungsjahr, mein Mann derzeitig arbeitssuchend, deshalb erhalten wir bzw er und mein Sohn ALGII.

Ich verdiene knapp über 400 Euro netto im Monat. Meine Fahrtkosten zum Betrieb belaufen sich im Monat auf rund 300 Euro, hinzu kommen 35 Euro fürs Zugticket zur Berufsschule (Blockunterricht ca alle zwei Monate, deswegen lege ich pauschal jeden Monat das Geld für eine Woche weg). Außerdem hat mein Sohn einen Ganztagsplatz im Kindergarten, den bezahlen wir vom Kindergeld, das was übrig bleibt sind noch einmal hundert Euro.

Mein gesamtes Gehalt wird angerechnet, ich bekomme also nichts dazu, obwohl die Kosten nachweislich die Einnahmen übersteigen-und da ist Essen noch nicht mit eingerechnet, sowie Unterhaltskosten für das Auto etc (und das brauche ich bei über 30km pro Strecke ohne öffentliche Verkehrsanbindung). Von der Sachbearbeiterin erntete ich auf mein Nachfragen hin nur Schulterzucken, wir könnten ja unseren Sohn im Kindergarten abmelden um Geld zu sparen, uns fiele schon etwas ein. Ganz davon ab gesehen dass das Blödsinn ist-es gibt genug Arbeitslose denen noch Tagesmütter finanziert werden, außerdem verfällt der Anspruch meines Sohnes auf den Platz sobald wir ihn abmelden und mein Mann wollte schon ganz gerne wieder arbeiten.

Es sieht nicht aus als würden wir noch lange in diesem Sumpf stecken, aber kann mir vielleicht trotzdem jemand weiter helfen? Darf die ARGE das komplette Gehalt abziehen, obwohl ich belegen kann dass die Ausgaben höher sind (wie gesagt, ohne dass da Nahrung oder sonst irgendwas drin wäre)?

...zur Frage

Nebenkosten fürs Haus und Übertragung der Immobilie.

Hallo.Ich beziehe seit dem 01.07.2011 ALG 2. Vorgeschichte:Meine Frau trennte sich am 29.06.2011 von mir.Sie ist Eigentümerin unseres Hauses.Ich bin als Bewohner mit lebenslangen mietfreien Wohnrecht eingetragen. Zahle zur Zeit alle Neben kosten selbst. 1.Frage muss das Amt Grundsteuer und Wassergeld übernehmen? 2.Frage Meine Frau will mir das Haus schenken,ist aber schon mal so eine Sache,weil wenn sie innerhalb 10 Jahren selbst zum Sozialfall wird,kann das Amt die Schenkung rückgängig machen.Ich dachte vielleicht,an einen Kauf von einem Betrag,der obligatorischen 1€. Das Haus hat absolut keinen großen Wert,hab es vor 5 Jahren für 3250,-€ gekauft. Was würde das Amt dazu sagen? Würde ich eine Wohnung nehmen,müsste sie ja noch die Miete zahlen,das entfällt ja in diesem Fall. 3.Frage Habe ein Auto,das Amt weiß davon.Wenn ich zum Amt muss,habe ich hin und zurück 50 Kilometer zu fahren.Nun brauche dringend neue Reifen vorn,total abgefahren,schaut an einer Stelle schon Draht raus.Bekomme ich dafür einen Zuschuss,Kosten belaufen sich nach Kostenvoranschlag auf 170,-€. Vielen Dank,für die Antworten

...zur Frage

Fahrkostenzuschuss oder Gehaltsanpassung?

Hallo Zusammen, nach meinem Gehaltsgespräch habe ich folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Gehaltserhöhung um 1500€ Brutto pro Jahr. Macht im Monat ca. 50€ Netto..
  • Fahrtkostenzuschuss für 23km. Wie hoch wäre hier der Zuschuss? Ist diese Berechnung korrekt 23 * 30 cent * 20 Tage = ca. 138€ im Monat.

Von der Belastung für den AG sind die Summen ähnlich. Durch die Pauschale Besteurung des Fahrkostenzuschussen, habe ich jedoch am Ende des Monats mehr Netto übrig.

So wie ich das gelesen habe, müsste der Fahrkostenzuschuss zu 15% versteuert werden. Übernimmt das im Normalfall der AG, oder muss ich das in der Steuererklärung angeben?

Weiterhin gebe ich in der Steuererklärung meine Entfernungspauschale an. Der Weg zur Arbeit beträgt 23km. So komme ich auf Webungskosten in Höhe von 1552,5 (2250,323). Meine Gesamten Webungskosten belaufen sich auf ca. 2000€

Welche Rolle spielt jetzt der Fahrkostenzuschuss in der Steuererklärung genau? Vermindert er direkt oder indirekt die Entfernungspauschale, welche ich in der SE angeben kann? Kann ich trotz Fahrkostenzuschuss die EP von der Steuer voll absetzen?

Welche Summe würde ich bei dem Fahrtkostenzuschuss nach Abzug aller Steuern (inkl. den Angaben in der Steuererklärung) pro Monat mehr haben ?

Danke für alle Informationen!

...zur Frage

Insolvenzbüro bucht Geld vom p-konto Freibetrag?

Ich bin seid 2 Jahren in der Insolvenz. Monatlich wird durch meinen Arbeitgeber eine Pfändungssumme, von meinem Gehalt an den IV abgegeben. Dennoch bin ich monatlich mit ein paar Euro über dem Freibetrag, die selbstverständlich nicht zur Auszahlung stehen. Heute wurde von meinem p- Konto, durch den IV ein separater Betrag abgebucht mit dem Verwendungszweck ,, Auftrag,,

Als ich Nachfragte wurde mir gesagt das sei die Summe die monatlich auf das Treuhänderkonto geht und die Gläubiger beglichen werden ( Gelder zur Masse gehen bereits direkt vom Gehalt ab ) . Dieses Geld sei das welches meinen monatlichen Freibetrag überschritten hat. Nur mit dem Unterschied das die Summe von meinem Freibetrag abgegangen ist. Da es diesen Monat das erste Mal gewesen ist bin ich verwirrt und kann mit der Aussage nicht Arbeiten.

Ist das wirklich richtig ? Passiert das jetzt monatlich?

Im Vorfeld schonmal danke für die Hilfe

...zur Frage

Minijob auf 450 Euro-Basis der eine monatliche Geschäftsreise vorsieht - wer zahlt wie die monatlichen Reisekosten damit ich nicht draufzahle?

Guten Tag! Ich werde demnächst einen Nebenjob zusätzlich zu meinem Teilzeitjob (4 Tage/Woche) antreten, der einen vollen Arbeitstag in der Woche vorsieht und zusätzlich etwa ein Wochenende im Monat, an welchem ich geschäftlich in eine andere Stadt fliegen muss (600km Entfernung).

Normalerweise würde ich für die vier Arbeitstage im Monat 450 Euro netto bekommen. Die Kosten für Flug, Hotel und Co belaufen sich für das Geschäftsreisewochenende jedes Mal auf etwa 320 Euro – das sind also die monatlich anfallenden Reisekosten (130 Euro Hotel, 130 Euro Flug, 40 Euro Parkgebühr für Parken mit dem PKW am Flughafen, da ich nicht öffentlich fahren kann, 10 Euro Benzingeld für die Fahrt zum Flughafen und zurück und 10 Euro für die Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort) . Die Arbeitszeit an dem Wochenende selbst beträgt nochmal etwa 8 Stunden extra zusammengefasst.

Ich würde also monatlich 40 Stunden in diesem Nebenjob arbeiten - von der Zeit, die ich rein jobbedingt im Auto und Flieger verbringe mal abgesehen. Eigentlich dachte ich, wir regeln das mit einem 450-Euro-Minijob, sodass ich 450 Euro netto bekomme und das nicht versteuern muss (auch wenn dann die Arbeitszeit am Wochenende unbezahlt wäre...).

Jetzt stellt sich aber die Frage: Wie macht man das dann mit den 320 Euro Reisekosten? Ich bräuchte ja netto 770 Euro (450 Euro Lohn + 320 Euro Reisekosten) damit ich keinen finanziellen Verlust mache durch die monatliche Geschäftsreise. Das wären allerdings fast 1600 Euro brutto zusätzlich zu meinem bisherigen Bruttogehalt meines Teilzeitjobs und das wäre natürlich für eine 20%-Stelle für 1x/Woche zu viel.

Wie kann der Arbeitgeber das lösen, dass ich auf mein Minimum von 450 Euro netto komme für den einen Arbeitstag pro Woche und nicht die Reisekosten von 320 Euro monatlich selbst tragen muss? Und wie könnte die Arbeitszeit an diesem einen Wochenende monatlich noch zusätzlich bezahlt werden, damit ich nicht das Wochenende umsonst arbeiten muss?

Den zukünftigen Arbeitgeber habe ich noch nicht gefragt, wie er sich das vorstellt. Bisher steht nur fest wie die Arbeit ablaufen wird. Aber ich möchte hier schon einmal nachfragen, damit ich in der Vertragsverhandlung Ahnung von dem Thema habe... Am Ende ist so ein Jobmodell auch gar nicht möglich, wenn der Arbeitgeber nicht für eine 20%-Stelle 1600 Euro brutto löhnen will :(

Was sagt ihr? Gibt es Möglichkeiten diese Arbeit zu realisieren ohne dass ich für umsonst arbeiten muss? Der Job wäre eine sehr große Herzensangelegenheit, die mir viel Spaß machen würde.

Herzlichen Dank schon einmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?