Kinderfreibetrag, Kindergeld bei unverheirateten Eltern

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kindergeld und Kinderfreibetrag hängen nicht zwingend zusammen. Kindergeld kann einer beziehen, trotzdem bekommt jeder den halben Kinderfreibetrag. Es wird aber das Kindergeld dann in der steueerklärung angerechnet, auch wenn es die Person nicht bekommen hätte.

Ist es also richtig, dass es rein steuerlich egal ist wer das Kindergeld ausbezalt bekommt, weil beide behandelt werden als wenn sie es bekommen würden?

Ich frage, weil bei uns nur ein Elternteil arbeitet also Steuern zahlt.

0

Ihr habt beide Anspruch auf das Kindergeld. Laut Gesetz darf es aber nur einer Person ausgezahlt werden. Im Regelfall der Mutter, aber ihr (Mehrzahl) könnt Euch auch darauf einigen, dass es der Vater erhält.

Jedem von Euch steht ein halber Kinderfreibetrag zu. Der wird beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt, wenn auf der Karte eingetragen, und in der Steuererklärung. Kinderfreibeträge können nur noch übertragen werden, wenn ein Elternteil seiner Unterhaltspflicht nicht nachkommt.

Kann man so machen wie in der Frage geschildert.

Was möchtest Du wissen?