Kinderfreibetrag falsch - Rückzahlung für alle Jahre???

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Kollegin hat dich völlig unnötig verrückt gemacht und warscheinlich noch weniger Erfahrung mit der Einkommensteuererklärung als du.

Du hast doch sicherlich jedes Jahr auch die Anlage "Kind" eingereicht... Wenn es so wäre, wie deine Kollegin behauptet, meinst du nicht das Finanzamt hätte euch mal nach der Anlage für das 2. Kind gefragt?

Bei Zusammenveranlagung stehen auf jeder Steuerkarte die Anzahl der Kinder (freibeträge), das ist normal und richtig so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biggi019
13.05.2014, 20:50

Hallo, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Aber wie geschrieben, ich habe davon überhaupt keine Ahnung und nach dem Gespräch mit meiner Kollegin echt Panik geschoben. Vielen lieben Dank auch für Deine hilfreiche Antwort. DANKE

0

Wenn zwei unverheiratete Eltern Kinderfreibeträge beanspruchen, dann steht dort jeweils 0,5. Es handelt sich ja um zwei getrennte Veranlagungen, die jeweils den halben Anspruch geltend machen können.

Bei einer Zusammenveranlagung ist jedoch die Tatsache, daß der Kinderfreibetrag dem zusammenveranlagenden Ehepaar ganzheitlich zusteht, bereits klar, wenn entsprechende Steuerklassen gewählt wurden. Daher steht dort 1,0 je Kind, da die entsprechenden Steuerklassung ja auf Zusammenveranlagung ausgerichtet sind.

Würde hier beispielsweise 0,5 stehen, dann wäre das ein Kind aus erster Ehe eines Ehepartners.

In diesem Sinne sollte also bei Euch alles richtig eingetragen sein und Ihr könnt auch an den Einkommensteuerbescheiden der letzten Jahre ja nachvollziehen, daß nicht zwei Kinder berücksichtigt wurden :-) Also: entspannen... alles ok!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
13.05.2014, 06:38

Perfekt.

2
Kommentar von biggi019
13.05.2014, 20:47

DANKE DANKE DANKE. Ich bin echt glücklich und so froh über die Antworten.

0

Hier findest Du einige Erklärungen zu Deiner Frage:

http://imacc.de/steuer/einkommensteuer/kinderfreibetrag/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von biggi019
12.05.2014, 21:56

Vielen Danke für die Antwort. Ich habe in dem ganzen Text für mich einen ganz wichtigen Absatz gefunden:

Zahl der Kinderbeiträge: 1,0 - In diesen Fällen trägt die Gemeinde den Zähler 1,0 ein: - Bei Eltern (von einem gemeinsamen Kind), die Steuerklasse III oder IV gewählt haben

Mein Mann und ich haben beide die Steuerklasse IV. Gehe ich richtig davon aus, dass bei uns doch alles richtig eingetragen ist? Jeder 1,0 auf der Steuerkarte.... Wenn dann fällt mir echt ein riesiger Stein vom Herzen und meine Kollegin kann sich morgen auf etwas gefasst machen wenn ich richtig liege....

2

Wo steht denn in Deinen Steuerbescheiden etwas von zwei Kindern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?