Kinderbetreuungskosten 2011 bei Elternzeit, Arbeitslosigkeit und Krankheit

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

So war es bis zum Jahr 2011 !!!! Nachgewiesene Kosten für die Betreuung Ihres Kindes können Werbungskosten, Betriebsausgaben oder Sonderausgaben sein.

Voraussetzung: Ihr Kind muss jünger als 14 Jahre sein oder wegen seiner vor dem 25. Lebensjahr eingetretenen Behinderung außerstande sein, sich selbst zu unterhalten. Außerdem müssen bestimmte Antragsgründe vorliegen:

Der Abzug als Werbungskosten/Betriebsausgaben ist möglich, wenn Sie  erwerbstätig sind (zusammenlebende Eltern müssen beide erwerbstätig sein)

Der Abzug als Sonderausgaben ist möglich, wenn Sie  nicht erwerbstätig sind und das Kind drei aber noch keine sechs Jahre alt ist oder  sich in Berufsausbildung befinden oder  körperlich, geistig oder seelisch behindert oder  krank sind, wobei die Krankheit mindestens drei Monate andauern oder in unmittelbarem Anschluss an eine Erwerbstätigkeit oder Ausbildung eintreten muss. Leben beide Elternteile verheiratet oder unverheiratet zusammen, müssen beide gleichzeitig eine dieser Voraussetzungen erfüllen.

Ab 2012 nur noch als Sonderausgabe abziehbar Ich hoffe es Hilft Dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?