Kinder zerstechen Autoreifen...

3 Antworten

Hallo, ich will mal nicht hoffen, dass die Zeit der Fragestellung mit der ungefähren Tatzeit in Zusammenhang steht ! ;-)) in dem Fall kannst Du evtl. meine Antwort vergessen :-(((

Also grundsätzlich, Eltern haften rechtlich nur bei einer Verletzung der Aufsichtspflicht ihrer minderjährigen Kinder. Nachfolgend ein ähnlich gelagerter Fall :

Zur Aufsichtspflicht bei minderjährigen Kindern ist das BGH-Urteil vom 24.3.2009 - VI ZR 51/08 lesenswert

Sachverhalt des Urteils: Am 9. Juli 2003 zerkratzten der 5 Jahre und 4 1/2 Monate alte P. und sein 7 Jahre und 7 Monate alter Freund M. insgesamt 17 PKW, die auf einem Parkplatz abgestellt waren, der zu dem Wohnkomplex gehört, in dem die Beklagten und ihr Sohn wohnen. Unter den beschädigten PKW befand sich das Fahrzeug des Klägers. Zu dem Wohnkomplex gehört auch ein Spielplatz, auf dem P. vor dem Schadensereignis gespielt hatte.

Nach dem Urteil haben die Eltern des Fünfjährigen ihre Aufsichtspflicht verletzt, weil sie spätestens alle 30 Minuten kontrollieren hätten müssen und dies aber nicht getan haben. Bei dem älteren Kind reicht nach Ansicht der Richter eine Kontrolle alle zwei Stunden, so dass die Eltern des Siebenjährigen insoweit ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt haben. Da es sich im Urteilsfall um parkende Autos gehandelt hat und daher nicht um einen Vorfall im (fleißenden) Straßenverkehr, haftet der Siebenjährige schon selbst.

Jetzt kannst Du selbst einschätzen in wie weit der entstandene Schaden ersetzt werden muss und von wem.

Gruß ! K.

In den letzten 10 Jahren hat sich die Rechtssprechung für Schäden durch Kinder im Straßenverkehr deutlich gewandelt!

0
Wer haftet?

Die Fahrzeughalter, es sei denn den Eltern der Kinder ist eine Aufsichtspflichtverletzung vorzuwerfen.

Wer zahlt den entstandenen Schaden?

Die Fahrzeughalter, es sei denn den Eltern der Kinder ist eine Aufsichtspflichtverletzung vorzuwerfen.

Was geschieht, wenn keine Versicherungen vorliegen?

Die Fahrzeughalter bleiben vermutlich auf ihren Schäden sitzen.

Eine Haftung der Eltern käme in Betracht wenn diese schuldhaft ihre Aufsichtspflicht verletzt haben.

Kinder unter 7 Jahren haften n. § 828 BGB grds. nicht, da es einem Verschulden mangelt.

Inwiefern die Geschädigten den Eltern eine schuldhafte Verletzung ihrer Aufsichtspflicht oder gar Kenntnis des Besitzes oder Umgangs mit Messern nachweisen können, kann ich nicht beruteilen: Jedenfalls müssen sie sie nicht pausenlos beaufsichtigen und der Mythos, "Eltern haften für ihre Kinder", existiert nur auf Baustellenschildern.

G imager761

Wer haftet bei Diebstahl von neuer EC-Karte und PIN aus Briefkasten?

Ich habe meine EC-Karte verloren,diese Karte sperren lassen und eine neue Karte bestellt. Weder neue Karte noch neue PIN sind bei mir angekommen. Ca. 1,5 Wochen nach Auslösen der der Kartenbestellung wurde mein Konto ohne mein Wissen über den Dispo bis zum Limit des Überziehungskredit belastet.

--> neue Karte gesperrt und Anzeige bei Polizei

Mein Briefkasten zeigt Einbruchsspuren, daher vermute ich, dass Karte und PIN aus meinem Briefkasten gestohlen wurden.

Wer haftet für den Entstandenen Schaden (gestohlenes Geld, Buchungsgebühren von fremden Geldinstitut, Dipso- und Überziehungskreditzinsen,...)?

Muss ich besondere Formalitäten beachten?

...zur Frage

Steuererklärung für 2011: Höhe der Rückerstattung als Hartz 4 Empfänger

Ich habe im Jahr 2011 von Januar bis April als Aushilfe auf dem Großmarkt in Köln gearbeitet und im Anschluss einen befristeten Arbeitsvertrag für vier Monate (Mai-September) als Vollzeitbeschäftigter auf (1600€ Brutto / 1130€ Netto) im gleichen Betrieb bekommen. Nach Vertragsende war ich wieder im Bezug der SGB2 (bis Heute).

Ich hatte insgesamt ca. 95 Arbeitstage davon 10 Tage Urlaub. Die Entfernung betrug abgerundet 17km (google maps). Für 95 Tage hin und zurück wären es dann 3230km, wöfür ich halt mtl. Fahrkarte in Höhe von ca. 80€ geholt habe.

Ich bin 24 Jahre alt, ledig, keine Kinder und lebe noch bei den Eltern. Meine Mutter ist im Bezug von SGB12 (pflegebedürftig) und Vater im Rentenalter (Grunsicherung). Vom Kirchensteuer bin ich auch nicht betroffen.

Das wäre jetzt meine allererste Steuererklärung zudem ich mich beraten lassen möchte, ob es sich überhaubt lohnt, ob ich dazu verpflichtet bin und ggf. wieviel ich evtl. bekommen würde?

LG

...zur Frage

Welche Steuerklasse bei Minijob und Teilzeit

Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder. Mein Mann ist der Hauptverdiener in der Familie. Nun habe ich schon länger 2 Minijobs, die zusammen unter 450,- € liegen. Ab November bekomme ich aber noch eine Teilzeitstelle, bei der ich ca. 600,- € monatlich verdiene. Wer kann mir hier Infos über die günstigste Steuerklassen-Wahl geben. Benötige ich für den neuen Job dann eine 2. Lohnsteuerkarte oder was sonst? Bitte um Info. Vielen Dank.

...zur Frage

Eltern können Pflegekosten nicht zahlen, Wohnhaus vor 7 J. übergeben, zahlen gutverdienende Kinder?

Wir haben Problem mit den Pflegekosten unserer Eltern, sie haben kleine Renten (zusammen ca. 1300 Euro) und können nicht zahlen. Vermögen kaum da (nur ca. 5000 Euro auf dem Sparbuch), Pflegestufe wird erst beantragt. Wohnhaus wurde vor 7 Jahren an ein Kind übergeben, Wohnrecht ist eingetragen. Doch wer soll nun für die Kosten der Betreuung aufkommen. Die Mutter ist zunehmends verwirrt, kann den Haushalt nicht mehr schaffen, der Vater kann die Pflege keinesfalls übernehmen, kann grade sich selber einigermaßen helfen. Es wird bald eine Tagesbetreuung notwendig sein, eine Pflegerin muß eingestellt und bezahlt werden. Sind nun die gutverdienenden Kinder dran mit zahlen, obwohl anderes Kind das Haus bekam? Wer hat hier einen Tipp oder Rat, bevor wir uns zu sehr streiten. Wer soll den Eltern-Unterhalt leisten, der der das Wohnhaus bekam oder die anderen Geschwister?

...zur Frage

Pflegekosten Mutter, mehrere Kinder da, muß jeder gleich zahlen? Sind Haupterben mehr verpflichtet?

Wegen den Pflegekosten für meine Mutter, hab ich noch eine Frage. Es sind mehrere Kinder da. Muß jedes Kind den gleichen Anteil zahlen? Sind die Haupterben mehr verpflichtet für die Pflege zu zahlen? Mein Bruder bekam das Geschäft und das Wohnhaus der Eltern und seinen Bauplatz, ich bekam die Tenne zum Ausbau und das Wohnhaus (ist gleich nebenan) des Großvaters. Die anderen Geschwister bekamen je ca. 10.000 Euro - doch einige von denen haben viel höheren Lohn als ich. Wer sollte mehr Eltern-Unterhalt leisten? Wer muß mehr zahlen? Danke Euch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?