Kinder später nicht zur Last fallen - wie kann man am besten vorbeugen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Dies ist eine gute Frage! Es ist mir eine Freude, die kreativen Antworten zu lesen: die Gesundheitserhaltung ist wohl in der Tat eine sinnvolle Sache - für alle beteiligten. Man sollte sich frühzeitig Gedanken machen, wie man den Lebensabend verbringen möchte und das am besten schon organisieren. Inklusive Beerdigung. Den Kindern den Notar mitteilen, bei dem alle Unterlagen für den Ernstfall hinterlegt sind.

Dann natürlich die Klassiker: Private Pflegeversicherung für alle ab ca. 40 Jahren. Nicht zu vergessen: wer seine Kinder anständig erzogen hat, der kann sich freuen: in den meisten Fällen werden die Kinder sicher gerne, sofern ihnen finanziell möglich, Hilfestellung leisten. Dennoch gilt natürlich der Grundsatz, dass du dir die Kinder ausgesucht hast, und nicht umgekehrt. Ich wünsche ein schönes und glücklcihes Leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar genügend Vermögen aufbauen aber das schaffst du nur wenn du auch strategisch dein Geld anlegst. Es gibt Anlagen mit zahlreichen staatlichen Förderungen aber am Besten man liest sich vorher Blogs durch die sowas behandeln. Hier http://www.wir-legen-an.de/ kann man zb. einiges finden. Ein persönlicher Berater sollte aber auch in Erwägung gezogen werden. Schließlich geht es um dein Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde den Ansatz gut eine zweite Wohnung in einem "betreuten Wohnen" Gebäude zu kaufen. Erst kann man die Wohnung vermieten und später kann man sie selber nutzten und das erste Haus oder die erste Wohnung vermieten. Somit hat man Mieteinnahmen und selber keine Ausgaben für den Wohnraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Sicht deiner Kinder besteht ein Elternunterhaltsrisiko, wenn du pflegebedürftig wirst und diese Kosten nicht aus eigenen Mitteln (Rente, Einkünfte) und Leistungen der Pflegeversicherung bestreiten kannst.

Und Bestattungskostenübernahmepflicht, da sind mind. 3000 EUR fällig.

Für beides kann man nun durch Versicherungen Vorsorge treffen - besonders Gruppenversicherungsverträge sind da günstig.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Zauberwort heißt "private Altersvorsorge"

es gibt viele Möglichkeiten und welche für Dich die richtige ist, musst Du herausfinden, indem Du Dich z-B. von einem Versicherungsmakler beraten lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • private Altersvorsorge
  • betriebliche Altersvorsorge
  • zustätzliche Pflegeversicherung.

Alles möglichst jung und gesund abschließen denn dies ist über alle maßen beitragsrelevant.

Es hilft ein Versicherungsmakler mit den entsprechenden Tätigkeitsschwerpunkten. =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das beste ist es wohl eine private Pflegezusatzversicherung abzuschlißen, die Pflegetagegeld und Pflegerente umfasst. Man sollte regelmäßig immer mal wieder prüfen ob sich Lücken in der Alters und Pflegevorsorge auftuen und diese beseitigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

genügend Vermögen aufbauen, sich für die Pflege versichern. Nicht krank werden. Vor dem Pflegedasein sterben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder eine Million mindestens zusammen sparen oder aber, in eine Zyankalikapsel investieren. Hört sich zynisch an? Ist aber Fakt! Informiere Dich mal, was Pflegeheime im schlimmsten Fall so kosten können. Wenn man da nicht selber zahlen kann, wird zunächst der Träger der Sozialhilfe einspringen und sich das Geld von den Kindern wiederholen. Natürlich ist das nicht grenzenlos möglich. Es gibt üppige Selbstbehalte und auch das Familienheim ist nicht in Gefahr. Aber darüber hinaus muß gezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoBecker 25.08.2013, 20:25

zusammen sparen

Mit wem zusammen?

oder aber in eine Zyankalikapsel investieren. Hört sich zynisch an? [Deppenkomma entsorgt]

Nö, hört es sich nicht. Sag mir mal, wo man sowas bekommen kann. Ich hab nämlich auch keine Lust, meinen Kindern unangenehm in Erinnerung zu bleiben, und da brauch ich einen gepflegten Abgang.

Und zwar wenn ICH es will, und vor allem nach MEINEN Vorstellungen.

Also her mit dem Zeug!

2
Primus 25.08.2013, 20:35
@Privatier59

Und zwar diese: Eine abgeschlossene Giftausbildung.

Obwohl........Hat EB die nicht schon hinter sich?

Grübel..... Oft kommen ja Giftspritzen...... Er wird doch wohl nicht... ;-)))

3
EnnoBecker 25.08.2013, 20:36
@Privatier59

Achwas.

Ich tappere halt noch solange herum wie ich kann, und am Ende eines schönen Tages bin ich halt wech.

2
EnnoBecker 25.08.2013, 20:39
@Primus

Hat EB die nicht schon hinter sich?

Hehe, da sieht man mal, womit man so täglich umgeht.

Er wird doch wohl nicht....

Wenn die Zeit da ist, werde ich. Ich hab keinen Bock, meinen Kindern oder irgendwem. Ich bestimme das lieber selber.

Nein, da fehlt nichts im Satz.

0
Primus 25.08.2013, 20:42
@EnnoBecker

Genau so sieht`s aus. Gut dass man nicht weiß wann der Tag X kommt... Solange sollte man jeden Tag geniessen, als wäre es der Letzte!

1
EnnoBecker 25.08.2013, 20:48
@Primus

Gut dass man nicht weiß wann der Tag X kommt...

Naja, ich bin ja kein Mädchen. Ich wüsste schon gern so im Groben, wann es der letzte ist.

Schließlich will ich doch noch vorher meine peinlichen Klamotten entsorgen. Ist mir lieber als ne Haushaltsauflösung.

2
Primus 25.08.2013, 20:54
@EnnoBecker

Na Na Na.....Die Briefmarkensammlung wird es dann wohl nicht sein!

1

Priorität Nummer eins hat die Gesundheit. Sorgt dafür, dass ihr euch gut ernährt, macht Fortbildungen mit und schaut auch mal über den Tellerrand um Alternativen zu prüfen. Verlasst euch nicht auf Fremde (Ärzte und Banker) sondern trefft selbst eure Entscheidungen was Gesundheit, Geld und Vermögen angeht. Erst danach kommt eine Vorsorgeversicherung, egal welcher Art. Sinn macht da zunächst die Altersvorsorge. Versucht Vermögen in Form von Sachwerten aufzubauen. Sachwerte sind relativ krisensicher und inflationsgeschützt. Beratung gerne persönlich. Eine pauschale Antwort wäre nicht sehr bedarfsgerecht. Als Versicherungsschutz sollte eine Pflegeversicherung möglichst frühzeitig abgeschlossen werden. Da es auch hier viele Varianten gibt bitte vom unabhängigen Fachmann beraten lassen. Die meisten Anbieter haben nur eine kleine Auswahl an Möglichketen. Geht daher auf keinen Fall zu einer Bank. Sucht euch einen unabhängigen Berater welcher auch unter den Gesellschaften Vergleiche zieht und so das für euch beste Produkt findet. Versicherungsberater arbeiten gegen ein Honorar und Versicherungsmakler erhalten ihr Geld meist noch von den Gesellschaften. Aber auch hier ist heute meist eine Honorarvereinbarung möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Geld aus der Vorsorge nicht ausreicht , gibt es eine günstige Alternative der Selbstbestimmung .

http://www.sterbehilfedeutschland.de/

Gruß Z... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?