kind und job klappt nicht, was nun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde auch nochmal erstmal versuchen mit dem Chef zu sprechen, ob es in Deiner besonderen Situation nicht möglich ist nur in der Frühschicht zu arbeiten. Wenn er auf stur stellt, wird es jedes Arbeitsamt verstehen, wenn Du kündigen musst. Dann gibt es auch keine Sperre. Und ich kann mir vorstellen, dass Du mit ALG 1/2 sogar besser dran bist , je nach Deinem Verdienst - so bitter das klingt... Arbeitende Alleinerziehende genießen meinen allergrößten Respekt - das ist echt eine große Leistung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja echt ungut. Hast du schon mal über eine Tagesmutter versucht, die Betreuung Deines Kindes zu regeln. Die sind oft zeitlich flexibler und auch an den Wochenenden buchbar. Evtl. gibts sogar Zuschüsse für die Kinderbetreuung als Alleinerziehende. Ein Gang zum Arbeitsamt und anfragen um einen passenderen Job wäre auch noch eine Idee. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bekomme ich eine sperre beim Arbeitsamt.

Das ist nicht immer gesagt. Bei triftigen Gründen wird keine Sperre verhängt.

Ich würde sagen, Du machst Dir einfach mal einen Termin bei einem Sachbearbeiter der ARGE und lässt Dich beraten.

Manchmal findet man schneller eine Lösung als man denkt.

Ich wünsche viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde bei einer Arbeitszeit von 6 Uhr bis 21.30 Uhr erst einmal den Chef verklagen und die Nachzahlung für die diversen Überstunden helfen vermutlich schon über eine größere Zeitspanne ohne Job hinweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mamaerna 24.06.2013, 23:33

die Arbeitszeiten sind in 2 schichten einmal 6- 14 Uhr und 14- 21:30Uhr.leider muss ich meistens spät arbeiten und das bekomme ich einfach nicht mehr hin mit meiner maus, da sie einfach hilfe braucht bei der schule.

0
gammoncrack 25.06.2013, 00:01
@mamaerna

Sorry, das hatte ich falsch verstanden. Tut mir leid.

Hier sind einige, die gute Tipps haben. Warte ab.

2
Primus 25.06.2013, 20:03
@gammoncrack

Ja wo sind denn nun die liebenswerten Kommentare von Reiskörnchen hin?

1
ffsupport 27.06.2013, 13:05
@Primus

Liebe Mitglieder,

wir haben hier in den Kommentaren etwas aufgeräumt und nicht sachbezogene Kommentare gelöscht.

Freundliche Grüße

Jürgen vom finanzfrage.net Support

0

Hallo Mamaerna,

  1. Hast Du Dein Problem schon mal mit dem Chef und dem Betriebsrat besprochen?
  2. Hast Du Dich schon mal nach einem Arbeitsplatz bei einem anderen Unternehmen umgesehen?
  3. Hast Du mit dem Arbeitsamt und dem Jugendamt gesprochen. Da sitzen nicht nur hirnlose Paragraphenreiter.
  4. Rechne Dir mal aus (oder lass es Dir ausrechnen) wie viel Du für Dich und Dein Kind an Staatsknete erhalten würdest, wenn Du nur einen oder zwei Minijobs annehmen würdest, für die Zeit, in der Dein Kind in der Schule ist.
  5. Kennst Du Mütter in der Nähe, die in der gleichen Situation sind? Vielleicht könnt Ihr Euch gegenseitig aushelfen.

Nicht aufgeben und mutig Deine und die berechtigten Interessen Deines Kindes vertreten!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?