Kind (6) Umgang bei Geburtstag vom Bruder?

2 Antworten

Der Vater hat Anspruch darauf, dass er am festgelegten Wochenende seinen Sohn hat. Das kann von der Mutter nicht geändert werden.

Wenn eure Fronten so sehr verhärtet sind, dann ist ja in der Vergangenheit schon eine Menge schief gelaufen.

Und dass du so einen Wirbel um den Geburtstag eines 2(!)Jährigen machst, halte ich ebenfalls für maßlos übertrieben, dass du dafür dem Vater das Wochenende absagen willst. Du willst doch nicht ein ganzes Wochenende Geburtstag für einen 2Jährigen feiern? Ich würde den Vater nebst Sohn zum tatsächlichen Geburtstag für 1 bis 2 Stunden einladen. Aus eigener Erfahrung mit meinen Kindern ist das Kleinkind nach 2 Stunden Geburtstagsfeier sowieso "durch". Mein Verständnis für deinen Wunsch, den 6Jährigen mit ins Dekorieren und Geschenke einpacken zu integrieren, geht ebenfalls gegen Null. Nach 30 Minuten hat der "Große" doch genug von dem Zirkus.

Mein Rat: Lass den Großen zum Vater und lass beide zum Geburtstag erscheinen, dann hat jeder was davon, besonders dein Großer. Egoismus ist hier zum Wohle des Kindes unangebracht.

Es is überhaupt nichts festgelegt . Umgangsrecht bekommt man nicht automatisch sondern muss eingeklagt werden. Das hat er die letzten 6 Jahre natürlich nicht gemacht weil ich immer nachgegeben habe und mich größtenteils nach ihm gerichtet habe. Es is eine Familienfeier am Samstag da hat der EX Mann garantiert nicht s verloren . Und wenn Gäste zu uns kommen wäre es schön wenn mein 6 jähriger auch da ist, da die meisten Kinder aus der Familie in seinem Alter sind ,

0
@Emax255

Wenn du mit dem Vater des Kindes verheiratet warst und NICHT das alleinige Sorgerecht erwirkt hast, ist es bereits durch den Umstand der Scheidung festgelegt, dass der Vater des Kindes dieses Recht hat. Ebenfalls ist es aus der langjährigen Praxis her festgelegt, wenn es bisher immer so gelaufen ist. Es wäre etwas anderes, wenn der Vater nur unregelmäßige Besuchstermin hat oder dein Kind im wöchentlichen Wechsel beim Vater ist. Also nein, du kannst ihm das Wochenende nicht verwehren, wenn er darauf besteht.

0

Soll er doch seinen Rechtsanwalt kontaktieren. Kostet halt sein Geld. Ich gehe davon aus, dass der Rechtsanwalt ihn aufklären wird. Jedes Gericht wird dem Geburtstag des Bruders Vorrang geben.

Jedes Gericht wird dem Geburtstag des Bruders Vorrang geben.

Mit der Aussage würde ich vorsichtig sein…

1

Außerdem hat er eh nichts großartiges mit ihm geplant . Er setzt ihn zu Hause eh nur vor die Glotze

0

Was möchtest Du wissen?