Kilometerzahl bei KFZ-Versicherung überschritten- bin ich noch versichert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass du deinen Versicherungsschutz verlierst. Ich würde die Versicherung informieren, dann musst du etwas nachzahlen. Das waren bei mir im letzten Jahr bei gefahrenen 17 000 km und vereinbarten 12 000 keine ca. 15 Euro.

Da musst du mal genau im Vertrag nachlesen. Es kann passieren, dass du den Schutz deiner Versicherung verlierst. Ausserdem kann es sein, dass du mehr zahlen musst als für die 6000Km vereinbart. Also droht dir eventuell eine Nachzahlung. Dazu kommt im schlimmsten Fall auch noch eine Strafe wegen Vertragsbruch. Das beste ist wirklich wenn du da gleich am Montag mal anrufst!

den versicherungsschutz verlierst du dadurch nicht. jedoch ist es angebracht, die versicherung über die mehr-km bei der versicherung anzugeben und die km-zahl für das kommende jahr.

die versicherung wird sicherlich die gebühren für die mehr-km in rechnung stellen.

im falle eines unfalles ist man jedoch gesichert. problematisch wird es, wenn man die versicherung über einige jahre nicht über änderungen informiert. das kann zu strafen führen. oder zum verlust der versicherung.

Spiele mit offenen Karten, gerade auch bei Vollkasko, am Ende zahlst Du mächtig drauf.

Was möchtest Du wissen?