KFZ-Versicherung: wann muss ich zahlen nach Abschluss einer Versicherung?

3 Antworten

Nur zur Sicherheit, eine Kfz-Versicherung schließt man ab, wenn man sich ein Auto gekauft hat udn nicht nach Erlangung des Führerscheins.

Ablauf:

Wenn das Auto was Du kaufst noch zugelassen ist, dann bekommst Du beim Kauf die Zulassungsbescheinigung I+II vom Vorbesitzer, darfst also fahren.

Ist der Wagen nicht mehr zugelassen, bekommst Du nur die ZulassungsbescheinigungI. 

Um die Versicherung abzuschließen, lasse Dir ggf. vor dem kauf eine Kopie der Zulassungsbescheinigung geben, denn da steht alles drin, um die Versicherung abzuschließen und den richtigen Tarif zu bekommen.

Wenn Du die Versicherung online abschließt bekommst Du die eVB Nummer (früher Deckungskarte), die Du bei der Zulassung angeben musst.

Die werden eine Kontonummer von Dir wollen und werden dann quartalsweise, halbjährlich, oder jährlich abbuchen. Ganz so, wie Du es ankreuzt.

49

Nur zur Ergänzung bei der Abbuchung geht auch monatliche Zahlungsweise, aber sonst sehr ausführliche Antwort. Das mit der Doppelkarte kennen viele noch nicht mal mehr vom hören und sagen. -;)))

0
1

also erstmal habe ich ein Auto. Und die ganzen Papiere habe ich schon und dementsprechend kann ich vergleichen bzw. abschliessen

0
68
@splatter

Na dann ran. alle Fragen des Versicherers beantworten. Garage ja/nein, Kilometer pro Jahr usw. hat heute alles Einfluss auf die Höhe.

1

Selbst wenn der ganze Vorgang online und per E-Mail abläuft, dauert es nach der Anmeldung des Fahrzeugs zum Teil über einen Monat, bis der erste Jahresbeitrag von Dir eingefordert wird.

Die Versicherung sendet Dir Police und Rechnung zu. Erst danach mußt Du zahlen.

Was möchtest Du wissen?