KFZ-Versicherung lehnt Schadensregulierung ab(Diebstahl)

4 Antworten

Was die Versicherung Dir vorwirft, ist, dass Du grob fahrlässig den Versicherungsfall herbei geführt hast. Dadurch, dass Du eine Brieftasche im Auto gelassen hast, hat die Versicherung eine Steilvorlage bekommen. M.E.dürfte es für die Versicherung aber schwer werden, damit durchzukommen. Schreib denen den gesamten Sachverhalt und fordere sie mit Fristsetzung zur Regulierung auf. Wenn sie das nicht macht, bleibt Dir der Klageweg.

Zum Diebstahl: Werden lose im Auto befindliche Gegenstände gestohlen, ist der Sachverhalt kompliziert.

Der reine Fahrzeugteile-Schutz der Kaskoversicherung greift in diesem Falle nicht. Lassen Autofahrer beispielsweise eine teure Sonnenbrille, das mobile Navigationsgerät, das Notebook oder wie in Deinem Fall die Brieftasche im Wagen liegen, verweigert die Kasko in der Regel die Schadensregulierung.

Zum Vandalismus:
Der Schutz der Vollkaskoversicherung schließt Schäden durch Vandalismus mit ein. Geregelt ist dieser zusätzliche Versicherungsschutz in A.2.3.3 AKB 2008:

Das bedeutet für Dich, dass Du die Selbstbeteiligung der Vollkasko zu tragen hast.

Welche Schäden hat denn der Gutachter der Versicherung noch aufgenommen? Fakt ist natürlich das die im Fhzg. liegende Brieftasche eine grobe Fahrlässigkeit darstellt. Wie gut oder schlecht die Brieftasche von aussen zu erblicken war ist zunächst Deine Interpretation. Es soll Diebe geben die leuchten den Innenraum vor einem Einbruch mit einer Taschenlampe aus, ich denke der Täter wusste was da auf ihn wartet.

Was möchtest Du wissen?