Kfw Darlehen?

1 Antwort

Ja.

Hast Du keinen Kreditvertrag mit Nebenbedingungen erhalten? Du musst einen Kostennachweis erbringen.

Baufinanzierung mit 2 Darlehen - Welches Darlehen zuerst verwenden zwecks Bereitstellungszinsen

Hallo zusammen,

wir stehen kurz vor dem Abschluss einer Baufinanzierung für den Bau eines Hauses. Nun beinhaltet unsere Baufinanzierung aus 2 Darlehen:

  1. Darlehen über 225.000€ mit 3,55% Sollzinssatz, 6 Monate bereitstellungsfreie Zeit und 0,25% Bereitstellungszinsen pro Monat ab 7. Monat

  2. KfW-Darlehen 124 über 50.000€ mit 2,00% Sollzinssatz, 4 Monate bereitstellungsfreie Zeit und 0,25% Bereitstellungszinsen pro Monat ab 5. Monat

Da es sich bei uns um ein Fachwerkhaus handeln wird, erstreckt sich der Zeitraum der Zahlungen für das Haus über insgesamt 28 Wochen nach Bauplanung. Die Bauplanung muss allerdings auch mit hinzugerechnet werden, da ja erstmal der Bauantrag gestellt und genehmigt werden muss, bevor angefangen kann zu bauen. Es handelt sich hierbei um insgesamt 7 Zahlungen, die während der 28 Wochen nach und nach erfolgen. Vor dieser Zeit werden dann aber auch schon Kosten für die Grundstücksvermessung etc. auf uns zukommen.

Nun meine eigentlich Frage: Welches beider Darlehen sollte man in meinem Fall zuerst bedienen und in Anspruch nehmen bezüglich der Bereitstellungszinsen? Ich möchte ja schließlich möglichst Bereitststellungszinsen an die Bank zahlen.

Ich würde mich über eure Ratschläge sehr freuen :)

Danke und Gruß, Martin

...zur Frage

Nach Kreditaufstockung wurde es in einem Darlehen umgewandelt.

Hallo Leute,

ich bin sehr verzweifelt.Wir haben 2010 einen Kredit von 13.000€ aufgenommen(Zinsen 5,6%) und 2011 um 4.000€ aufgestockt. Dabei hat unsere Bankberaterin den Kredit in ein Darlehen umgewandelt (11,69%!!) und um 3 Jahre verlängert. Geplant war 2010-2014 nach der Aufstockung wurde es bis 2017 verlängert. Die monatlichen Raten sind um 80€höher wir davor. Jetzt möchten wir den Darlehen ablösen und wollten den Ablösebetrag von der Bank wissen. Der Hammer ist dass wir den ganzen Betrag mit Zinsen bis 2017 bezahlen müssen. 2011 hiess es von der Beraterin aber je früher man das Ablöst desto weniger Zinsen muss man Zahlen. Wir haben Ihr vertraut und unterschrieben. Ist das noch rechtens? Könne wir was erreichen indem wir uns an den Abteilungsleiter wenden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?