Kenianerin bekommt nach kurzer Affaire mit Deutschem ein Kind in Kenia. Was kann schlimmstenfalls passieren?

1 Antwort

Gibt es irgendwelche beweiskräftigen Belege für die Existenz des Kindes? Könnte ja sein, dass die Frau sich auf diese Art und Weise nur ein nettes Zusatzeinkommen sichern will.

Da Du nach eigenen Worten mittellos bist sind finanzielle Folgen nicht zu befürchten. Einem nackten Mann kann man nicht in die Taschen fassen.

Privatier59 besten Dank für Deine Nachricht.

Die Bilder sind eindeutig....vom Zeitpunkt passt es auch ziemlich genau. Außerdem scheint das Kind bereits an Neurodermitis zu leiden. Das hatte ich auch ganz schlimm als Kind auch wenn jetzt nicht aktiv.

Mir ist klar, dass es nun immer außergewöhnliche Situationen geben wird, zu denen es mehr Geld bedarf, wirtschaftliche Situation, Kind kommt in die Schule etc. Aus der Ferner scheint mir jedoch die Situation etwas überschaubarer als wenn sie in Deutschland wären und das Amt auf dem Plan steht und mein ganzes Lebensgefüge auf den Kopf gestellt wird.

Meine Sorge ist, dass sie aufgrund des Kindes (dürfte de facto ein deutsches Kind sein) und meiner Zahlungen versucht irgendwann nach Deutschland einzureisen und dann der "Spaß" erst richtig losgeht. Aufenthaltserlaubnis der Mutter, Jugendamt, etc. eine klassische Beziehung oder gar Kind stand nie zur Diskussion.

Das auf Seiten der Kindesmutter evtl. ein Interesse für Zusatzeinkommen oder gar Einreise-/Bleibemöglichkeit besteht, hatte ich zuvor nicht bedacht...

0
@Kloe123

Absolute Sicherheit könnte nur ein DNA-Test schaffen und der ist in einem Land wie Kenia wohl eher schwer zu bewerkstelligen. Natürlich mag ich da sehr skeptisch sein, aber es ist nun einmal so, dass Unterschieben von Kindern eine seit Jahrtausenden praktizierte Methode ist.

Solange das Kind nicht offiziell als Deins anerkannt ist, dürfte es der Kindsmutter nicht gelingen damit einen Aufenthaltsstatus in Deutschland zu bekommen. Das Auswärtige Amt und die diplomatischen Vertretungen werden einer solchen Behauptung kritisch gegenüber stehen, was ja verständlich ist angesichts der Millionen von Menschen die in Entwicklungsländern von einem Leben in Deutschland träumen und den Weg nach hier suchen.

0

Was möchtest Du wissen?