Keine Zusatzprämie wegen Kündigung durch die Bausparkasse?

1 Antwort

Da musst Du natürlich und ausführlich die ABs lesen. Darin müsste stehen in welchem Fall diese Prämie gewährt wird und in welchem Fall sie etwa nicht gewährt wird.

Das kann bei jedem Institut anders sein.

Widerspreche der Streichung der Prämie und frage nach dem Teil der ABs, wo das festgelegt sein soll.

mobilcom debitel nimmt Kündigung vom Mobilfunkvertrag erst zum 30.11.11 an, was kann ich tun?

Ich habe Mitte Oktober meinen Mobilfunkvertrag (vom Stick) bei mobilcom debitel zum 14.11.2010 gekündigt. Hatte den Vertrag am 15.11.2008 abgeschlossen. Dann sind die 2 Jahre Bindungsfrist vorbei. Doch nun schreibt mir der Anbieter, daß die Kündigung fristgerecht erst zum 30.11.2011 wirksam sei. Ich blick es nicht mehr, wieso bin ich zu spät dran, um für heuer noch zu kündigen? Habt Ihr eine Ahnung?

...zur Frage

Bausparvertrag abgeben?

Ich brauche meinen Bausparvertrag nicht mehr. Ist es sinnvoller ihn zu übergeben oder zu kündigen ??

...zur Frage

Was tue ich, wenn die Bausparkasse eine Erhöhung der Sparrate fordert?

Ich habe im Jahre 2003 für meine Partnerin einen Bausparvertrag bei der damaligen Quelle Bausparkasse (heute BSQ Bauspar AG) abgeschlossen. Der Plan damals war, das Geld für meinen Erstgeborenen anzusparen und ihm das mit 18 auszuzahlen. Das wäre theoretisch 2021.

Vertragsahmen sehen folgendermaßen aus:

Tarif: Q12Bonus; Verzinsung: 4,75 %; Bausparsumme: 14.000,00 €; Vertragsbeginn: 06.10.2003; Ablauf Bindefrist: 06.10.2010; Festgelegte Sparrate monatlich: 25,00 €

Ende letzten Jahres erhielt ich Post, dass die Regelsparraten in den letzten 12 Monaten nicht vollumfänglich geleistet wurden. Wir wurden aufgefordert den Fehlbetrag von 372,00 € bis Ende Januar 2016 zu begleichen. Im Schreiben wurde darauf hingewiesen, dass laut Bausparvertrag die monatlichen Sparzahlung bis zur ersten Auszahlung mindestens 4 ‰ betragen muss. Auf meinen Anruf bei BSQ hin wurde mir das bestätigt und aufgezeigt, dass 4‰ von 14.000,00 €

= 56 € ergeben. Abgezogen meiner gezahlten 25 € entsteht ein monatlicher Fehlbetrag von 31 € (macht im Jahr 12 x 31 = 372 €) Wenn ich die Zahlung nicht leiste, wird mir mit Kündigung gedroht.

Welche Schritte wären jetzt richtig, um den Bausparvertrag zu erhalten? Soll ich die Zahlung von 372,00 € leisten und abwarten? oder Soll ich die 372,00 € Zahlen und die Sparrate auf monatlich 56 € erhöhen?

...zur Frage

Versicherungsprämie f. 1 J. bezahlt, nun Kündigung weil Schaden nicht bezahlt wird, Rückerstattung?

Ich habe meine Haftplfichtversicherung per sofort gekündigt, weil mir ein Schaden abgelehnt wurde. So habe ich wohlSonderkündigungsrecht. Ich frage mich, ob ich die zuviel bezahlte Prämie (hab im voraus für 1 Jahr bezahlt) zurückerhalte?

...zur Frage

Frage zur Tilgungsphase eines Bausparvertrages?

Guten Tag allerseits,

folgender Sachverhalt:

Ein Haus wurde (09/2017) gekauft für 220.000 Euro - voll finanziert.

Die Geldgebende Bank zieht mtl. lediglich die Zinsen ein und die Bausparkasse erhält mtl. einen Sparbetrag für jeweils 15 Jahre.

Nach den 15 Jahren löst die BSK das Darlehen bei der Bank ab.

In Zahlen:

Bank: 531,67 Euro Zinsen mtl.

BSK: 458,33 Euro Sparbeitrag

mtl. Belastung gesamt: 990,00 Euro

Heißt in 15 Jahren werden knapp 82.500,00 Euro angespart, dann ist der BSV i.H.v 220.000 Euro zuteilungsreif und fließt direkt zu Bank.

Leider ist aus den Unterlagen für mich nicht ersichtlich, wie hoch die mtl. Belastung dann bei der BSK ist wenn das Darlehen in Anspruch genommen wird.

BSK ist die mit dem Fuchs - Tarif FuchsImmo 1 (XV)

Kann mir hier jemand sagen, welche mtl. Belastung ab dem 30.08.2032 fällig ist?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Bausparkasse BSQ kündigt Altvertrag 10 Jahre nach Zuteilung. Widerspruch wurde abgelehnt. Ombudsmann nicht zuständig. Was machen ohne Rechtsschutzversicherung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?