Keine Ersparnisse mit Anfang 30?

2 Antworten

Das geht sicherlich vielen so. Liest man Statistiken dazu so haben große Teile der Deutschen kein nennenswertes Vermögen.

Gerade für dich mit niedrigem Verdienst besteht natürlich Aussicht auf eine niedrige Rente. Das macht die zusätzliche Vorsorge um so wichtiger.

Aber mit der Erkenntnis dass ihr da evtl ein Problem Habt, hast du ja schon eine große Hürde genommen.

Wenn ihr jetzt trotz Elternzeit 400€ im Monat sparen könnt, sollte sich das ja danach problemlos auf zB 1000€ steigern können. Je nachdem wie euer Lebensstil ist und wie eure Ansprüche sind lässt sich die Sparrate sicher auch noch weiter erhöhen.

Ich würde dir zB die seite Frugalisten.de empfehlen. Da gibts gute Tipps wie man mehr sparen kann (muss man sicher nicht alles machen da einiges extrem ist, aber gibt interessante Anregungen) und vor allem auch wie du das Geld anlegst um eine Absicherung fürs Alter zu haben.

Danke! Das werde ich mir mal anschauen 🙂

0

Jammern auf hohem Niveau! Trotz Kindern und Schicksalsschlag Geld zurücklegen können statt Schulden machen führt logischerweise dazu, dass ihr ein finanziell sorgenfreies Leben führen könnt.

Jedenfalls so lange ihr zur Miete wohnt, ist alles bestens! Dann könnt ihr euch, wenn die Kinder flügge werden verkleinern und um das kümmern, was euch als Rentner Spaß machen könnte.

Du ließt also die falschen Artikel und die Frugalisten würden dich auch auf die ganz, ganz falschen Ideen bringen. Sparen ist kein Selbstzweck!

Urlaubsplanung, Urlaubsideen und so weiter wären die richtigen Ideen. Allerdings auch, wie du möglichst schnell das Kleine in einen Hort bekommst und wieder anfangen kannst zu arbeiten. Du hast zu viel Zeit!!!

Was möchtest Du wissen?